LahrKultur-Hefte

JazzdOr

Die Jazzreihe in Kooperation mit dem Verein JazzdOr mit Sitz in Straßburg bringt Stars der internationalen Jazzszene nach Lahr.
Dabei konzentrieren wir uns an aktuellen Strömungen im Bereich Jazz. Im ersten Jahr finden die Konzerte ausschließlich in der neu entstandenen JammBar im oberen Foyer des Parktheaters statt.

JazzdOr Wolfgang Muthspiel – Etudes, Quietudes

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

21.11.2024, 20:30 Uhr

JammBar @ Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr

Mit seinem neuen Soloprogramm feiert der österreichische Gitarrist Wolfgang Muthspiel eine neue Phase der Hinwendung zur akustischen Gitarre.

Kern des Programms ist eine Sammlung von Konzertetüden, die Muthspiel für sein Instrument komponiert hat. In neun Etüden lotet er jeweils einen Aspekt der für Gitarre möglichen Musik aus. Sie sind gleichzeitig von einer jeweils spezifischen Athmosphäre geprägt, die von hochvirtuos und perlend bis poetisch-reflektiv reichen. Zu ihnen gesellen sich Improvisationen über Lautenmusik von Johann Sebastian Bach, eine Hommage an den Pianisten Bill Evans sowie Explora-
tionen über Themen des Schlagzeugers Paul Motian.

Mit Etudes, Quietudes spannt Muthspiel scheinbar mühelos und leicht den Bogen zwischen jenen beiden musikalischen Welten, die in seinem Musikerleben ausschlaggebend waren: der klassischen Gitarre und der vom Jazz hergeleiteten Kunst der Improvisation.
Sowohl auf der Bühne als auch im Aufnahmestudio gelangt Muthspiel zu einer innigen Selbstverständlichkeit der Musik, die die hohen spieltechnischen Anforderungen in den Hintergrund verschwinden lässt: Ein ständiges Parlando, ein ständiges musikalisches Sprechen, rückt ins Zentrum.

Wolfgang Muthspiel
Der Musiker Wolfgang Muthspiel (*1965), der in Wien lebt, gilt als einer der einflussreichsten Gitarristen seiner Generation. Nach einer klassischen Aus-
bildung an der Geige entdeckte er im Alter von 14 Jahren seine Liebe zur Gitarre. Das Interesse an eigener und improvisierter Musik führte ihn schließlich zum Jazz. Nach seinem Studium bei Mick Goodrick am New England Conservatory und später am Berklee College of Music in Boston tourte er zwei Jahre lang mit dem Gary Burton Quintett (zusammen mit Larry Grenadier und Donny McCaslin) und erwarb sich in der Jazzszene einen hervorragenden Ruf.
Gemeinsam mit Scott Colley und Brian Blade veröffentlichte er zwei erolgreiche Alben und tourte durch Japan, Europa und die USA mit ausverkauften Konzerthallen und Jazzclubs.

Unter Muthspiels zahlreichen Auszeichnungen befindet sich unter anderem der Hans Koller Preis für den Musiker des Jahres und die Auszeichnung zum europäischen Jazzmusiker des Jahres 2003. Darüber hinaus wählte ihn das Musicians Magazine unter die „Top Ten Jazz Guitarists of the World“. Im Jahr 2021 wurde ihm der Deutsche Jazzpreis in der Kategorie „Saiteninstrumente International“ verliehen.

Achtung: nicht barrierefrei

JazzdOr Yumi Ito & Szymon Mika

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

31.01.2025, 20:30 Uhr

JammBar @ Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr

Ein bezauberndes japanisch-polnisches Jazz Duo mit Gesang und Gitarre.

Was haben das Videospiel «The Legend of Zelda: Breath of the Wild» und Joni Mitchells Album «Hejira» gemeinsam? Nun: Sie nehmen ein eigentlich etabliertes Genre, verknüpfen es gleichwertig mit neuen Einflüssen und erschaffen ein zeitloses Kunstwerk. Gleichwertig ist dabei das Stichwort: Auf ihrem neuen Album
«Ekual» schaffen Yumi Ito & Szymon Mika nämlich ein ebensolches Phänomen. Mit der Vielfalt von Stimme sowie Saiteninstrumenten kreiert das polnisch-japanisch-schweizerische Gesangs-Gitarren-Duo Welten aus Flageoletts, Akkorden, Gesangsmelodien und Stimmimprovisationen. Dabei drängt sich kein Element in den Vordergrund. Stattdessen performen Yumi Ito & Szymon Mika auf einer Ebene, wie Geschwister im Geiste zu Themenkontexten, welche von Sex über den Schweizer respektive polnischen Frauenstreik bis zu Politik gehen.
Dass «Ekual» hierbei stellenweise wie eine gleichwertige Fusion der eingangs genannten Referenzen klingt, ist gleich noch ein weiterer Bonus in Anbetracht der vielfältigen Musik.
umi Ito & Szymon Mika sind ein polnisch-japanisch-schweizerisches Duo, bestehend aus Gesang sowie Gitarre, das kunstvoll Elemente des Jazz sowie des Pop kombiniert und bereits in ganz Europa auftrat (u. a. Montreux
Jazz Festival, Summer Jazz Festival Krakow). Die beiden preisgekrönten Musiker:innen lernten sich in der Schweiz kennen und arbeiteten dort mit Grössen wie Dave Holland, Avishai Cohen oder Steve Swallow zusammen. Letzterer meinte denn auch, als er einem Jam von ihnen lauschte, dass sie unbedingt ein Duo formieren sollten. «Ekual» bildet nun das erste Album in dieser Konstellation und einen Schritt der so gleichwertig wie grossartig agierenden musikalischen Geschwister im Geiste, Yumi Ito & Szymon Mika.

Achtung: nicht barrierefrei

JazzdOr Konrad Sprenger & Marcus Pal

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

21.03.2025, 20:30 Uhr

JammBar @ Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr

Der Komponist, Künstler, Musikproduzent und Instrumentenbauer Konrad Sprenger, geboren und aufgewachsen in Lahr, kommt von Berlin in seine alte Heimat.

Konrad Sprenger
Konrad Sprenger ist das Pseudonym des in Berlin ansässigen Komponisten, Künstlers, Musikproduzenten und Instrumentenbauers Joerg Hiller.
In seiner eigenen Arbeit und in zahlreichen kollaborativen Projekten arbeitet Hiller an der Schnittstelle von Performance, Installation, Komposition und Forschung.
Durch die nahtlose Verschmelzung von physikalisch modellierter Synthese mit den Klängen seiner eigenen akustischen Innovationen als Instrumentenbauer zeichnet sich Hillers Arbeit durch eine sich allmählich entfaltende Strukturierung von präzise kontrollierten harmonischen und rhythmischen Strukturen aus.
Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören Mehrkanal-Live-Performances, die sich um eine computergesteuerte elektrische Gitarre drehen, die kontinuierlich gestimmt und von elektronisch betriebenen Mechaniken angeregt wird.
Seit 2017 entwickeln und präsentieren Hiller und sein Mitarbeiter Philip Sollman Modular Organ System, eine groß angelegte Klanginstallation, die sowohl konventionelle Orgelpfeifen als auch erweiterte Pfeifen und Hörner eigener Gestaltung integriert. Nach mehreren ortspezifischen Umsetzungen veröffentlichte das Duo 2023 ihre erste Archivaufnahme des Projekts auf Hillers eigenem Label Choose Records.
Weitere langjährige Zusammenarbeiten umfassen die Arbeit mit Arnold Dreyblatt, Ellen Fullman, Oren Ambarchi, Rom, Ei, Ethnostress und dem Künstlerkollektiv Honey-Suckle Company. Als Produzent und Toningenieur hat Hiller auch an Soloaufnahmen für Ambarchi, Dreyblatt und Fullman gearbeitet.

Hillers Arbeiten wurden unter anderem in Ausstellungen und Performances im Moma PS1, Artist Space und Gavin Brown's Enterprise in New York, im KW, Hamburger Bahnhof, Berghain und Sprüth Magers in Berlin, in der Kunsthalle Baden-Baden, im Frankfurter Kunstverein, in der Kunsthalle Basel, beim Sonar und Primavera in Barcelona, im ina GRM in Paris sowie bei den Wiener Festwochen und im ICA London präsentiert.

Choose Records wurde 2001 von Hiller gegründet und hat seitdem Werke von Terry Fox, Walter Marchetti, Robert Ashley, Ellen Fullman, Robin Hayward und von Hiller selbst (als Konrad Sprenger) sowie von vielen anderen veröffentlicht.

Marcus Pal
Marcus Pal (*1991) ist ein Klangkünstler, Komponist und Theoretiker, der mit harmonischem Klang arbeitet. Pal's Arbeit konzentriert sich auf die Phänomenologie von Intensität, Klarheit und Möglichkeit, wie sie sich in der Wahrnehmung von Tönen, Akkorden, Harmonie und anderen Formen der Harmonizität manifestiert. Pal arbeitet ausgiebig mit reiner Stimmung und komponiert sowohl für akustische Instrumente als auch für digitale Klangsynthese. In den Jahren 2013 und 2014 studierte Pal bei La Monte Young und Marian Zazeela, während er im Church Street Dream House in New York lebte. Zwischen 2014 und 2024 arbeitete Pal eng mit Catherine Christer Hennix zusammen

Achtung: nicht barrierefrei