Wettersymbol und Temperatur
© Joachim Hiltmann

LahrBoulevard

Bekannte und beliebte Darsteller zeigen in pointenreichen, teils auch gefühlvoll-romantischen Stücken absolute Bestleistung. Die Reihe läuft in Kooperation mit der Volksbank Lahr.

Weitere Informationen gibt es unter Reihen-Abonnements Abo B.

Aktuelle Veranstaltungen dieser Reihe:

LahrBoulevard Das Abschiedsdinner

30.10.2020, 20.00 Uhr

Parktheater Lahr
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Peter und Katja Vorberg haben keine Lust mehr auf die Treffen mit alten Freunden, die zur bloßen Verpflichtung verkommen sind.

Peter und Katja Vorberg haben keine Lust mehr auf die Treffen mit alten Freunden, die zur bloßen Verpflichtung verkommen sind. Das „Abschiedsdinner“ soll Abhilfe schaffen. Veranstaltet wird es für solche Freunde, die eigentlich nur noch aus Gewohnheit eingeladen werden. Beim Lieblingswein und umringt von Geschenken, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben, soll ein Essen kredenzt werden – alles, ohne den Betreffenden zu sagen, dass es das letzte Ma(h)l sein wird. Die Vorbergs wählen als erstes Paar Anton und Bea aus. Alles steht bereit für den letzten gemeinsamen Abend, doch Anton kommt ohne Bea. Peter und Katja erschrecken – was, wenn er etwas merkt?! Doch zu spät, Anton entlarvt sie. Erst geschockt, möchte er dennoch versuchen, die Freundschaft zu retten und schlägt vor, eine Art Therapiestunde abzuhalten. Was folgt ist ein Schlagabtausch der beiden Männer, die alles auspacken, was sie sich nie gesagt haben. Rasant schaukeln sie sich gegenseitig hoch, bis letztendlich eine Handvoll Erdnüsse die Wendung bringt. Die schauspielerischen Wurzeln von Ingolf Lück liegen im Theater. Schon kurz nach seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Pädagogik gründete er das Rocktheater „Das totale Theater“ und spielte dort mit dem noch unbekannten Hape Kerkeling. Ab 1985 trat er vermehrt im Fernsehen auf und mit der „Wochenshow“ gelang ihm sein endgültiger Durchbruch. Auf der Theaterbühne ist er seit 2002 mit seinem Solostück „Caveman“ unter der Regie von Esther Schweins zu erleben. Erfolge als Regisseur feierte er zuletzt mit „Traumfrau Mutter“ und dem Nachfolger „Voll die Mutter – Traumfrau 2“. Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière Deutsch von Georg Holzer Mit Ingolf Lück, René Steinke und Saskia Valencia Regie: Jürgen Wölffer Komödie Berlin und Komödie Winterhuder Fährhaus

LahrBoulevard Der Sittich

14.11.2020, 20.00 Uhr

Parktheater Lahr
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Michaela May und Peter Prager auf der Bühne im Parktheater Lahr!

Audrey Schebat, 1973 in Paris geboren, ist eine Regisseurin und Drehbuchautorin für Theater, Film und Fernsehen. Ihre Drehbücher werden unter anderem von M6, France Télévisions und Canal Plus sowie in internationalen Kooperationen verfilmt. Ihr Kurzfilm LIFE - die Dokumentation eines Menschenlebens von der Geburt bis zum Tod in einem Take - lief auf Festivals in Tokio, Barcelona, Méribel und Aix en Provence, in Sydney, Brüssel und New York errang er jeweils den ersten Preis. Seit einigen Jahren schreibt Audrey Schebat auch fürs Theater. Mit Der Sittich, der bei der Uraufführung am Théâtre de Paris im September 2017 einen großen Erfolg feiern konnte, erscheint nun ihr erstes Stück auf Deutsch. Komödie von Audrey Schebat Deutsch von Leyla-Claire Rabih und Frank Weigand Mit Michaela May und Peter Prager Regie: Bernd Schadewald Komödie im Bayerischen Hof München

LahrBoulevard Alles was Sie wollen

05.02.2021, 20.00 Uhr

Parktheater Lahr
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Lucie, eine erfolgreiche Theaterautorin, hat eine Schreibblockade. Bisher lieferte ihr missglücktes und chaotisches Privatleben den Stoff ...

„Nora von Collande und Herbert Herrmann zeigen die zwei so komischen wie sympathischen, so schrulligen wie liebenswürdigen Gestalten mit hinreißendem Witz, Charme und Spaß an der Absurdität.“ Berliner Zeitung Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière Deutsch von Georg Holzer Mit Herbert Herrmann und Nora von Collande Regie: Herbert Herrmann Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater, Berlin

LahrBoulevard Himmlische Zeiten

16.04.2021, 20.00 Uhr

Parktheater Lahr
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Jetzt geht’s ans Eingemachte! Das Erfolgsteam von „Heiße Zeiten“ und „Höchste Zeit“ lässt die vier Frauen erneut die Bühne stürmen.

Die neue Revue von Tilmann von Blomberg (Buch), Carsten Gerlitz (Liedtexte und musikalische Arrangements) und Katja Wolff (Kreative Entwicklung) Mit Angelika Mann, Patricia Hodell, Heike Jonca und Nini Stadlmann Regie: Katja Wolff Schauspielbühnen in Stuttgart, Komödie im Marquardt