© Barbara Braun

LahrBoulevard

Bekannte und beliebte Darsteller zeigen in pointenreichen, teils auch gefühlvoll-romantischen Stücken absolute Bestleistung. Die Reihe läuft in Kooperation mit der Volksbank Lahr.

Weitere Informationen gibt es unter Reihen-Abonnements Abo B.

Aktuelle Veranstaltungen dieser Reihe:

LahrBoulevard Der letzte der feurigen Liebhaber

Tickets

26.01.2018, 20.00 Uhr

Stadthalle
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Komödie von Neil Simon
Mit Martin Lindow, Sabine Kaack und Marie Anna Suttner
Regie: Ulrich Stark
Bühne: Zoltan Labas
Euro-Studio Landgraf

Die vielgespielte, intelligente und spitzzüngige Komödie "Der letzte der feurigen Liebhaber" aus der Feder des amerikanischen Unterhaltungs-Großmeisters Neil Simon („Barfuß im Park“, „Ein seltsames Paar“, „Sonny Boys“) wurde 1969 in New York uraufgeführt. Mit dem Fernsehstar Martin Lindow, bekannt aus „Der Fahnder“ und „Polizeiruf 110“, ist die Titelrolle ideal besetzt. Barney Cashmans erotische Erfahrungen beschränken sich nahezu ausschließlich auf eine monogame, bislang 23-jährige Ehe mit seiner grundanständigen Highschool-Freundin Helma. Jetzt, im Alter von 47 Jahren, möchte der Familienvater und Besitzer eines New Yorker Fischrestaurants endlich seinen Horizont erweitern und – ist es Torschlusspanik oder männliche Emanzipation? – einmal im Leben etwas Aufregendes erleben. Doch das ist leichter gesagt als getan! Zur Auswahl stehen die affären- und zigarettengestählte Elaine, die neurotische Schauspielerin Bobbi und Helmas verheiratete Freundin Jeanette. Möglicherweise ist der Schauplatz für Barneys geplante Seitensprünge - die Wohnung seiner Mutter - ungünstig gewählt, vielleicht liegt es aber auch an seiner zugegebenermaßen unglücklichen Damenwahl, dass er nicht so recht zum Zuge kommt.

LahrBoulevard Was dem einen recht ist

Tickets

02.03.2018, 20.00 Uhr

Stadthalle
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Komödie von Donald R. Wilde
Mit Saskia Vester, Norbert Heckner, Franziska Traub, Teresa Rizos, David Paryla u. a.
Komödie im Bayerischen Hof München

Patricia ist seit 30 Jahren glücklich verheiratet – denkt sie. Doch ausgerechnet auf der Geburtstagsparty zu seinem Sechzigsten belehrt sie ihr Mann Paul - ein erfolgreicher Chirurg - in aller Öffentlichkeit eines Besseren: Vor der versammelten Partygesellschaft gibt er bekannt, auf der Stelle in ein neues Leben starten zu wollen und ist dann mal weg. Und das natürlich nicht allein, sondern mit einer neuen Frau an seiner Seite, der 29-jährigen Krankenschwester Susan Harris. Ein Glück, dass die geschockte Patricia gute Freundinnen hat, die sie auffangen und langsam wieder aufrichten. Der Umstand "älterer Mann mit wesentlich jüngerer Frau" spielt moralisch ja meist keine Rolle. Ganz anders sieht es dagegen aus, als Patricia ihrerseits einen um viele Jahre jüngeren Mann kennenlernt… Eine treffsichere Midlife-Crisis-Komödie, die sich erfrischend offen mit gesellschaftlich sanktionierter Doppelmoral, überkommenen Vorurteilen und verlogenem Vorzeige-Glück auseinandersetzt, dabei durch vielschichtig gezeichnete, nachvollziehbare Charaktere besticht und mit geschliffenen Dialogen, nachdenklichen Momenten und einer großen Portion Situationskomik für beste Unterhaltung sorgt. Eine großartige Mischung aus gefühlvoller Komödie und Gesellschaftssatire – spannend, witzig und intelligent. Das Ensemble ist hochkarätig besetzt: Norbert Heckner, Saskia Vester, Franziska Traub und Teresa Rizos sind allesamt ausgebildete Schauspieler mit umfänglicher Theater- und Fernseherfahrung.