Wettersymbol und Temperatur StadtplanLink zu: Stadtplan
Szenenausschnitt mit Romeo und Julia und den beiden Gangs
© ART STAGE, Veronica Cobling

Programm-Highlights

Unter den Programm-Highlights finden sich Musicals, Modern Dance, Ballett, besondere Konzerte und außergewöhnliche Shows.

Aktuelle Veranstaltungen dieser Reihe:

Programm-Highlights Udo Jürgens - ̶Eine Hommage an sein Leben und seine größten Hits

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

03.12.2022, 20:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Ein Abend mit Hits wie „Siebzehn Jahr, blondes Haar“, „Aber bitte mit Sahne“, „Mit 66 Jahren“, „Ich war noch niemals in New York“ und vielen mehr!

Mit über 105 Millionen verkauften Tonträgern, mehr als 1.000 komponierten Liedern, über 50 veröffentlichten Alben und einer länger als sechs Jahrzehnte andauernden Karriere ist und bleibt Udo Jürgens einer der ganz Großen. Showbusiness-Stars wie Sammy Davis jr., Shirley Bassey oder Bing Crosby sangen seine Songs, Millionen euphorisierter Fans versetzte er regelmäßig weltweit bei seinen Konzerten in Rauschzustände. Und obwohl der leidenschaftliche Künstler im Dezember 2014 unerwartet von der Bühne des Lebens abtreten musste, bleiben der Nachwelt seine wundervollen Kompositionen erhalten – und machen ihn unsterblich. Die Udo-Jürgens-Konzert-Show nimmt ihr Publikum mit auf eine Reise durch Leben und Liedschaffen des unvergessenen Entertainers. Begleitet von einer erstklassigen fünfköpfigen Band interpretieren die Darsteller/innen einfühlsam und authentisch die Songs und Duette des großen Künstlers. Die mitreißende und berührende Udo-Jürgens-Hommage erzählt bekannte und unbekannte Anekdoten aus dem bewegten Leben des Allround-Talents. Mit Christian Mädler, Gudrun Schade und Live-Band Regie: Rainer Steinkamp Arrangements und Zwischentexte: Carsten Gerlitz Euro-Studio Landgraf

Programm-Highlights Royal Classical Ballet: Dornröschen

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

09.12.2022, 19:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Ein fantastisches Ballettmärchen mit Musik von P. I. Tschaikowsky für Groß und Klein
Mit Beteiligung der Schüler/innen der Milana Ballet & Dance Academy

Dem Royal Classical Ballett gelingt, was angesichts der weltpolitischen Lage aktuell kaum vorstellbar ist: In einer Koproduktion mit ukrainischen und russischen Balletttänzer/innen, die ihr Talent vereinen, um Nein zum Krieg zu sagen, proben, tanzen und arbeiten sie wie eh und je gemeinsam, weil Tanz keine Grenzen und keine Nationalitäten kennt. Mit Anmut, Schönheit und Eleganz, unglaublicher Leichtigkeit und höchster technischer Präzision entführt das Royal Classical Ballett sein Publikum in die Märchenwelt von P. I. Tschaikowsky. Die Prinzessin Aurora, die in einem verwunschenen Dornenwald in einen hundertjährigen Schlaf fällt, Rotkäppchen mit dem Wolf, der gestiefelte Kater und der Blaue Vogel – in unübertroffen anmutigen Choreografien erobern die fantastischen Wesen der Märchenwelt in Tschaikowskys Meisterwerk, seit mehr als 100 Jahren die Herzen von Groß und Klein. So bietet dieser Abend eine tolle Gelegenheit, die einzigartige Perfektion des Balletts zu erleben und mühelos den Zugang zur zauberhaften Welt des Tanz-Theaters zu finden.

Programm-Highlights Böny & the holy kNights

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

16.12.2022, 20:30 Uhr

Schlachthof Lahr
Dreyspringstr. 16
77933 Lahr
07821/9502-10
07821/910-75450

„Kommet ihr Irren“ - altbekannte Weihnachtslieder und jazzig bis rockige Welthits werden auf humor- und kunstvolle Weise im Schlachthof interpretiert.

Bönys alias Bernhard Birks neunköpfige Weihnachts-Klamaukband verschmilzt altbekannte Weihnachtslieder und jazzig bis rockige Welthits auf humor- und kunstvolle Weise. Was 2004 als Studenten- Spaß von Musikhochschüler/innen im Stuttgarter „Jazzclub Kiste“ begann, reifte über die Jahre zur ausgefeilten Bühnenshow. Arrangeur und Bandleader Böny sowie die drei Sängerinnen führen unterhaltsam durch die Show. Witzige, clevere Liedtexte und virtuose Arrangements sorgen für einen übervollen Gabentisch an Überraschungen. So spielt der „Little Drummerboy“ erstmal seinen „Bolero“ zu Ende, bevor „The Beat goes on“. „Let me entertain you“ bietet der Engel „Vom Himmel hoch“ an, und nach einem „Sleigh Ride“ in „Giant Steps“ stellt sich die Frage „Wer hat mein’ Adventskalender leer gefressen“. Darüber hinaus kommen die Bandmitglieder als Krippenfiguren verkleidet auf die Bühne, sodass es durchaus schwierig werden kann, zu entscheiden, wo man zuerst hinhören oder -gucken soll. Gudrun Wagner (Gesang), Linda Kyei (Gesang), Carina Stetter (Gesang), Andy Geyer (Saxophon), Flo Combosch (Saxophon), Andi Schäfer (Gitarre), Böny Birk (Keyboard), Georg Bomhard (Bass), Christoph Müller (Schlagzeug)

Programm-Highlights Neujahrskonzert Jánoška Ensemble

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

07.01.2023, 20:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Eine außergewöhnliche Reise zu den Ursprüngen der Musik mit dem Elan und Mut zur Fusion moderner Stilelemente …

Neue Musikrichtungen fantasievoll zu „labeln“ ist trendig. Fusion- und Crossover-Kategorien nehmen laufend zu. Doch das klassisch ausgebildete Jánoška Ensemble sprengt mit seiner polyglotten Musiksprache alle Genres. So trägt seine binnen weniger Monate mit Gold ausgezeichnete Debüt-CD auch den stimmigen Titel „Jánoška Style“. Der Besonderheit der Jánoška-Arrangements mit Worten gerecht zu werden, ist entsprechend schwierig: Es sind parallel geführte Griffe in klassische und in weit davon entfernte Repertoires, aus denen die vier Musiker mit spontan wirkender Kreativität neue, erstklassige, packende Erlebnismusik schaffen. Für diese unnachahmlich publikumswirksamen Verwandlungen sorgt das aus Bratislava stammende Brüder-Trio Ondrej und Roman Jánoška an den Violinen sowie František Jánoška am Klavier, zusammen mit ihrem aus Konstanz gebürtigen Schwager Julius Darvas am Kontrabass. Eine Gemeinsamkeit beider Familien liegt in deren aktiver Musikertradition. Bei den Jánoškas wird seit sechs Generationen musiziert, bei Julius Darvas über drei Generationen Kontrabass gespielt. Als weitere Gemeinsamkeit können alle Ensemblemitglieder auf erstklassige klassische Ausbildungen und preisgekrönte solistische Meisterschaft verweisen. Ihr „Jánoška Style“, ihre niemals vordergründige Virtuosenschaft und die Fähigkeit zum blitzschnellen musikalisch ergiebigen Dialog haben den Künstlern zu Einladungen von erfolgreichen Künstlerpersönlichkeiten verholfen, darunter Größen wie Anna Netrebko, Al Jarreau oder Bobby Mc Ferrin. Ondrej und Roman Jánoška (Violine), František Jánoška (Klavier), Julius Darvas (Kontrabass)

Programm-Highlights Free Vivaldi – 4 Seasons meet Streetdance

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

01.04.2023, 20.00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Violinvirtuosen treffen auf preisgekrönte Hip-Hop-Tänzer/innen
Manuel Druminski (Violine), M.A.K Company (Tanz)
Choreographie: Maryam Anita Khosravi

Ist es möglich, Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ mit einer ganz neuen Magie zu versehen? Dieser Frage geht Manuel Druminski mit seinem Streetdance-Projekt auf den Grund. Der ehemals jüngste Konzertmeister der Freiburger Philharmonie ist als Violinvirtuose, Bewegungs- und Improvisationstalent gleichermaßen bekannt wie als Komponist. In seiner aufsehenerregenden Neuinterpretation des Klassikers stellt er das Werk in einen innovativen Kontext der Jugendkultur – frei von Kitsch und Konvention: Mit Freestyle, Streetart, Hip-Hop und Breakdance, geloopten Orchesterpassagen, groovenden Breakbeats und elektronischen Soundclustern. Mit den urban angelegten Musiken und den viel beachteten Tanz-Arrangements der ausgezeichneten Choreographin Maryam Anita Khosravi darf sich das Publikum auf eine frische und unkonventionelle Neuinterpretation der musikalischen Jahreszeiten freuen. Free Vivaldi verspricht einen Abend voll mitreißender Musik, die von den Tänzer/innen der M.A.K Company zu neuem Leben erweckt wird. Den neuen Sätzen stellen sie moderne Songs zur Seite, die sie mit der Stimmung der jeweiligen Jahreszeit verbinden. Durch eingespielte Texte in den Übergängen erhält der Abend eine besondere Intensität: Neben den Jahreszeiten-Sonetten, zu denen Vivaldi seine Musik komponierte, setzt die zeitgenössische Poesie von Tucholsky, Ingeborg Bachmann und Thomas D. emotionale Akzente. Das Publikum erlebt einen berauschenden Wechsel der Jahreszeiten. › Kostenfrei Violinist Manuel Druminski und Choreographin Maryam Anita Khosravi geben Einblicke in Werk und Arbeit › Einführung am Veranstaltungstag: Beginn 19 Uhr, Parktheater, Oberes Foyer, Dauer: ca. 20 Minuten, Anmeldung nicht erforderlich

Programm-Highlights Mànran - Scot Rock

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

13.04.2023, 20:30 Uhr

Schlachthof Lahr
Dreyspringstr. 16
77933 Lahr
07821/9502-10
07821/910-75450

Mànran gehört zum Fundament der schottischen und irischen Musikszene und genießt den Ruf, eine der besten Celtic Rock Bands weltweit zu sein!

Die schottischen Highlands sind rau und nebelverhangen. Diese Landschaft hat etwas Ursprüngliches und Einmaliges, aber auch Mystisches. Vor allem aber bringt sie tolle Musiker/innen hervor,die in ihren Herzen ein wild loderndes Feuer tragen. Die Verschmelzung der schottischen Kultur mit der Moderne macht das Septett Mànran außergewöhnlich: Hier treffen Dudelsackklänge aufgälischen Gesang und ein Feuerwerk an Rhythmus. Im Fokus stehen die Stimmen von Kim Carnie und Ewen Henderson. Weltweit einzigartig: das Duett zwischen irischen Uilléan und schottischen Bagpipes – Das Spielen dieser unterschiedlichen Dudelsäcke mit zwei verschiedenen Tonlagen ist teuflisch schwer! Gesungen wird sowohl in gälischer als auch englischer Sprache, wobei sich das berühmte Zünglein an der Waage eher in Richtung Gälisch neigt. Beim Austarieren von Rock und Tradition bleibt es dagegen in der goldenen Mitte schweben. Die Künstler sind Meister, wenn es um eine feine Balance von Pipes, Fiddle, Akkordeon mit Schlagzeug, Gitarre und E-Bass geht. Produziert wird die Band von Colum Malcolm (Simple Minds, Wet Wet Wet und Runrig) und der schottischen Folklegende Phil Cunningham. Dazu kommt der Ritterschlag von Runrig, die Mànran zu ihrem 40. Bandjubiläum als Vorgruppe engagierten, wo sie 17.000 Schotten und Folkrock-Fans aus aller Welt rocken konnten. Auch beim Runrig Abschiedskonzert 2018 war Mànrans Akkordeonist Gary Innes als Gast mit auf der Bühne – und wurde im gleichen Jahr bei den Scottish Music Awards zum „Instrumentalisten des Jahres“ gewählt. Aber auch das Kollektiv erlangte bereits etliche Auszeichnungen wie z. B.: „International Artist of the year“, „Australian Celtic Music Awards“, „Traditional Arts“, „Scots and Gaelic Award“, „Creative Scotland Awards“, „Album of the Year & Gaelic Singer of the Year, MG Alba Scots Trad Music Awards“.

Programm-Highlights Dreyeckland

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

28.04.2023, 20:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Eine Zeit-Revue über die Anti AKW-Bewegung von Whyl bis Heute mit dem Theater Eurodistrict Baden Alsace

In der Dämmerung im Whyler Wald: Ein Kaiserstühler Jungwinzer, der Juniorchef eines Windkraftunternehmens, eine Politikstudentin aus Freiburg und ein Schweizer Straßenmusiker treffen aufeinander. Ohne es zu ahnen ist der Ort genau der, wo ihre Großmütter und Großväter vor fast 50 Jahren gegen das geplante AKW am Kaiserstuhl kämpften. Im Zentrum des Geschehens: Celine, eine Elsässerin, die die Proteste 50 Jahre zuvor als junges Mädchen erlebte und jetzt die alten Zeiten wieder lebendig werden lässt. In einer Mischung aus Fiktion und Dokumentation zeichnet das Stück von Edzard Schoppmann in Zeitsprüngen einen Bogen vom Beginn der Umweltbewegung in den 70ern bis zur heutigen „last generation“. Besonderes Augenmerk gilt der Vision des grenzüberschreitenden Dreyecklandes – verbunden durch die gemeinsame alemannische Sprache. Eine Facette, die die Protestierenden damals besonders begeisterte. Die Protestbewegung vereinte nicht nur Franzosen, Schweizer und Deutsche, sondern auch unterschiedlichste gesellschaftliche Gruppierungen. Regie und Idee: Edzard Schoppmann Mit Yaroslava Gorobey, Britta Werksnis, Max Heckmann, Benjamin Wendel und Simon Wenigerkind

Programm-Highlights Stadtpark-Open-Air 2023 - The Michael Jackson Tribute Show

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

22.07.2023, 21:00 Uhr

Stadtpark
Kaiserstraße 107
77933 Lahr

"Für einen Moment könnte man wirklich meinen, er ist zurück: Michael Jackson" [Westfälische Nachrichten]

Vorher im Park: Die MPG-Bigband unter der Leitung von Stefan Schrape Eine Live-Konzert-Show zu Ehren des King of Pop! Er gilt bis heute als der größte Entertainer aller Zeiten: Michael Jackson. „Beat It“, „Thriller“, „Bad“, „Black Or White“ – die Liste der Hits, die der Menschheit bis heute im Ohr ist, könnte länger nicht sein. Die Michael Jackson Tribute Show lässt die Musik des King of Pop gemeinsam mit seinem unverwechselbaren Tanzstil wiederaufleben. Künstler aus ganz Europa präsentieren die größten Hits von Michael und den Jackson 5 (The Jacksons) in einer zweistündigen Live-Show. Bis zu 15 internationale Künstler/innen vereinen sich hier zu einem einzigartigen Showerlebnis, allen voran der Londoner Koffi Missah – bekannt u. a. aus den Erfolgs-Musicals „Cats“, „Starlight- Express“ und „Beat it – Die Show über den King of Pop“. Beeindruckende Tanzchoreografien, eine hervorragende Live-Band mit bis zu 15 internationalen Künstler/innen gleichzeitig auf der Bühne, überzeugender Gesang sowie aufwändig gefertigte Kostüme, originalgetreue Sound-Effekte, Videosequenzen und eine beachtliche Licht-Show machen diese Veranstaltung zu einem akustischen und optischen Erlebnis.