Urban Priol
© Axel Hess

Einspruch! LahrKabarett

In der Veranstaltungsreihe "Einspruch! LahrKabarett" ist der Titel Programm!
Hochkarätige deutschsprachige Kabarett-Ensembles und Solo-Kabarettisten verschiedenster Prägung treten auf, die man zum größten Teil auch aus dem Fernsehen kennt.

Die Reihe "Einspruch! LahrKabarett" wird seit einigen Jahren in Kooperation von Kulturamt Lahr und Kulturkreis Lahr e.V. geführt.

Brillantes politisches Kabarett ist Schwerpunkt der Reihe. Daneben wird das Publikum immer wieder mit neuen, ungewöhnlichen, nicht selten auch schrägen Blickwinkeln auf die kleinen, alltäglichen Erfahrungen und Widrigkeiten des Lebens konfrontiert.

Veranstaltungsorte sind: Schlachthof, Stadthalle und Stiftsschaffneikeller.

Weitere Informationen im Flyer "Einspruch! LahrKabarett".

Aktuelle Veranstaltungen dieser Reihe:

Einspruch! LahrKabarett Nessi Tausendschön – Die wunderbare Welt der Amnesie

Tickets

17.11.2017, 20.00 Uhr

Schlachthof
Dreyspringstraße 16
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Solo-Kabarett
Nessi Tausendschön: Gesang, Singende Säge, Ukulele
William Mackenzie: Gitarre, Banjo, Slide, Drums

Nessi Tausendschön – ein Original, unverwechselbar und charismatisch. Terror und Krieg, Verstopfung, Umweltzerstörung, Lichtmangel und Liedmangel, Massenbeschneidungen, Zukunftsangst oder auch Langeweile sind die Themen des Programms "Die wunderbare Welt der Amnesie". Themen über die man lachen, aber auch genauso gut weinen könnte. Allerdings gab die Evolution uns Menschen mit dem gezielten Vergessen eine Möglichkeit zur Bewältigung unserer Defizite. Dieses Vergessen ermöglicht uns ein sinnvolles Weiterleben nach dem Zeitunglesen, dem Steuerbescheid oder den 20-Uhr-Nachrichten. Ist die Presse also eine riesige Amnesiemaschine, die immer neue Nachrichten produziert, damit andere unter den Tisch fallen können? So müssen wir schließlich auswählen, um nicht von der Informationsflut erschlagen zu werden, und übrig bleibt am Ende die Suche nach dem Sinn. Nessi Tausendschön wurde vielfach ausgezeichnet und ist vielen bekannt aus der ARD, dem WDR oder 3Sat. Sobald sie die Bühne betritt, gerät bei so manchem Zuschauer das Blut in Wallung vor Erstaunen. Denn die Künstlerin nimmt mit großer Spielfreude das Publikum an einem energiegeladenen und ekstatischen Abend mit zu Kabarett und Comedy, Musik, großem Theater und zu anarchischem Unsinn. Denn trotz der betrüblichen Themen ist eines sicher: Sie werden lachen!

Einspruch! LahrKabarett Tina Teubner – Stille Nacht bis es kracht

Tickets

15.12.2017, 20.00 Uhr

Schlachthof
Dreyspringstraße 16
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Lieder, Kabarett und Unfug zur Weihnachtszeit; Klavier: Ben Süverkrüp

Weihnachten kommt. Ob wir wollen oder nicht. Wir können es lieben, wir können es hassen – der Erwartungsdruck bleibt. Grund genug, sich gründlich vorzubereiten. Tina Teubner, studierte Melancholikerin mit starker Tendenz zu humorvollen Lösungen, weiß: Wer den Weihnachts-GAU in all seinen Varianten schon vorher durchgespielt hat, ist gewappnet für das Fest der Liebe. Schenken, Essen, Trinken, Liedgut – und das alles im Angesicht des Erlösers: Diesen Wahnsinn übersteht nur, wer darüber lachen kann. Und wer selber kein Gedicht kennt, sollte wenigstens den Vortrag der Anderen stören. Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe. So böse wie die geheimsten Wünsche. Und so wirksam wie zwei Jahre Couch.

Einspruch! LahrKabarett Frederic Hormuth - „Halt die Klappe – wir müssen reden!“

12.01.2018, 20:00

Stiftsschaffneikeller
Friedrichstraße 7
77933 Lahr
Veranstalter: KULTURKREIS LAHR e.V.

Kabarett von und mit Frederic Hormuth

Manche meinen, Impfungen machen krank und Horst Seehofer macht einen guten Job. Hormuth meint, es ist eher andersrum. Draußen im Land tobt der Meinungskampf zwischen Abendlandrettern, Morgenmuffeln, Veganern, Bio-Burgern, Helikopter-Eltern und Burnout-Opfern. Die, und noch mehr, packt Hormuth verbal am Schlafittchen und schüttelt sie durch, bis man über sie lachen kann. Er serviert überraschende Wahrheiten als knackige Pointen in den Geschmacksrichtungen „bitter“ und „süßsauer“. Hormuth erzählt, was all das mit Mammuts zu tun hat und mit David Copperfield. Außerdem klärt er die Frage, warum Leute wählen dürfen, die schon lange nicht mehr Auto fahren dürfen. Und warum ein Bodyguard vorm Wahllokal keine Lösung ist. Zwischendurch haut er abwechselnd in die Tasten oder auf den Buzzer. Letzteres, um mit seinem akustischen Notaus-Brummer für Ruhe zu sorgen. Und Ersteres, um mit seinen legendär schmissigen Song-Ohrwürmern gleich wieder einzuheizen. Verbraucherhinweis für Allergiker: Dieser Abend kann Meinung enthalten. Der Mannheimer Morgen schrieb über das Programm: „Äußerst gelungen… ein Erlebnis…. es ist wohl die beste Premiere, die er jemals hingelegt hat. Auch ernsthaft immer lustig… zwanglos, anregend.“ Frederic Hormuth hat Ende der Neunziger bereits mehrere wichtige Preise gewonnen, unter anderem beim Passauer Scharfrichterbeil, dem Münchner Kaktus oder dem Schwarzen Schaf vom Niederrhein. 2015 gewann er in Bayern den seit 20 Jahren vergebenen "Hallertauer Kleinkunstpreis“.

Einspruch! LahrKabarett Schlachtplatte - Die Jahresendabrechnung 2017

Tickets

28.01.2018, 19.00 Uhr

Schlachthof
Dreyspringstraße 16
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Ensemble-Kabarett mit Robert Griess, Chin Meyer und Ape & Feuerstein (Fred Ape und Guntmar Feuerstein)

Die aktuellste und sexieste Kabarett-Boy-Group westlich der Wolga geht zum elften Mal on Tour. Robert Griess – Pate der Schlachtplatte - hat laut Kölner Stadt-Anzeiger "die schnellste und frechste Klappe von Köln“, Ape & Feuerstein aus dem Ruhrpott ist als das wildeste Musikkabarett- Duo östlich des Mississippi bekannt und Chin Meyer aus Berlin ist als Finanzkabarettist charmanter, hinterhältiger und komischer als jeder Bankberater. Gemeinsam gestalten sie als Satire-SEK einen aktuellen Rundumschlag und rechnen ab mit all dem Wahn- und Schwachsinn des Jahres 2017. Eine abwechslungsreiche Live-Kabarett-Show nach dem Motto "Wer heilige Kühe ehrt, ist fromm. Wer heilige Kühe schlachtet, wird satt". Serviert mit allen Zutaten, die es zu einem zünftigen Schlachtfest braucht: Vom sarkastischen Stand-up-Monolog bis zur satirischen Massenszene, vom sozialkritischen Musical bis zum spaßigen Sketch wird nichts ausgelassen, um das Publikum zwei Stunden lang auf höchstem Niveau zum Rasen zu bringen.

Einspruch! LahrKabarett Joachim Zawischa - Vorn ist hinten

24.02.2018, 20:00

Stiftsschaffneikeller
Friedrichstraße 7
77933 Lahr
Veranstalter: KULTURKREIS LAHR e.V.

Politisches Kabarett – von und mit Joachim Zawischa

Den Schalk im Nacken, die Sense auf der Zunge und Komik im Blut. So führt Zawischa durch ein Land voller Absurditäten. Keiner weiß mehr, wo vorn oder hinten ist. Professoren werden immer jünger – Studenten immer älter. Heißt lebenslanges Lernen in Zukunft: mit dem Rollator zur Uni? Zawischa findet zu jeder Antwort die passende Frage. Horoskope oder politische Statements – worin liegt der Unterschied? Sind Parteien eine kriminelle Vereinigung, weil sie ständig einbrechen? Ist Aufbruchstimmung eine optimistische Grundhaltung oder ein Gefühl der Auto-Mafia? Zawischa spricht das aus, was die meisten nicht einmal zu denken wagen. Gut pointiertes Wortkabarett und Komik stehen sich bei ihm nicht im Wege, sondern bilden ein humorvolles Pärchen. "Vorn ist Hinten" - ist auch das Motto eines Landes, in dem man Gummibärchen im Baumarkt kaufen kann und in dem zusammenwächst, was nicht zusammengehört: Kartoffeln und BASF! Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. Fazit: Dieses Land braucht Kabarettisten. Zawischa erhielt mehrere echte Kleinkunstpreise, war nominiert für das "Ratzinger Fegefeuer", erhielt den "Wandlitzer Wanderfrosch" und den ersten Platz auf dem OBI-Parkdeck. Im April 2015 erhielt Zawischa aus den Händen des bekannten Kabarettisten und Schauspielers Wolfgang Stumph (u.a. „Stubbe“ – ZDF) den „Dresdner Satire-Preis 2015“. Im Herbst 2015 bekam er den Kulturpreis des Landkreises Harburg in der Sparte Schauspiel, Kabarett und Satire, „Blauer Löwe 2015“, verliehen Keine acht Wochen nach der Premiere seines Programmes im Januar 2010 erhält er den für sein Programm schon den ersten Kabarettpreis, den „Goldenen Rottweiler“. Vier Wochen später überreicht ihm der Entertainer Harald Schmidt den zweiten Preis des von Hanns Dieter Hüsch initiierten Kabarett-Preises „Das schwarze Schaf“. Er stand im Finale bei der „St.-Ingberter Pfanne 2014“, dem „Stuttgarter Besen 2012“, „Hamburger Comedy-Pokal 2011“ und spielte in der „Kabarettbundesliga 2010/11“. Zu den Hörfunkaufzeichnungen (HR, SWR) kamen die ersten Fernsehauftritte (SWR, 3sat, SR). Die Presse nennt ihn „bissig“, den „Spötter über die Mächtigen“ und vergleicht ihn mit der Spitzenklasse des Kabaretts à la Scheibenwischer und Wühlmäuse. Auf der Bühne steht er allein ohne Requisiten, ab und an greift er zur Gitarre. Regisseur Martin Maria Blau führte auch bei den Solo-Programmen von Michael Ehnert (Kabarettpreis 2005, Prix Pantheon), Kerim Pamuk, Alfons (NDR, SR), Herr Holm und Kalle Pohl Regie.

Einspruch! LahrKabarett Urban Priol

Tickets

22.03.2018, 20.00 Uhr

Stadthalle
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

gesternheutemorgen
Solo-Kabarett

September 1982, Misstrauensvotum gegen Helmut Schmidt: Urban Priol, bisher leidenschaftlicher Taxifahrer, entschließt sich, zeitgleich mit dem Dicken, Helmut Kohl, Kabarett zu machen. Seitdem sind 35 Jahre vergangen. Priol hat alles überstanden: 16 Jahre Kohl, sieben Jahre Schröder und eine unbestimmt in die Zukunft reichende Ära Merkel. Dazu noch sieben Jahre Köhler und einen "Ruck"-Rede-Präsidenten. 35 Jahre, die vieles gebracht haben, unter anderem: einen Elchtest, die Einführung des Privatfernsehens und, ach ja, den Fall der Mauer. Nachdem das Energiebündel Urban Priol über drei Jahrzehnte deutsche Geschichte bühnentauglich begleitet hat, lässt er in seinem neuen Programm Kabarettklassiker, die in all den Jahren entstanden sind, neu aufleben. Eingebettet sind sie in Priols Markenzeichen: das tagesaktuelle Sofortverwursten irrster Irrungen und Wirrungen. Dabei schießt der Pointen-Cowboy des politischen Kabaretts stets locker aus der Hüfte und immer so schnell, wie es ihm der noch heiße Lauf der Geschichte ermöglicht. Neben dem Heute, das morgen schon ein Gestern sein wird, gönnt sich der Spötter auch einen spekulativ-utopischen Ausblick auf die Zukunft. Der gebürtige Aschaffenburger mit Sturmfrisur und Blumenhemd ist unter anderem durch die ZDF-Kabarettsendung "Neues aus der Anstalt" bekannt geworden.

Einspruch! LahrKabarett Kabarett-Theater Distel Berlin

Tickets

21.04.2018, 20.00 Uhr

Schlachthof
Dreyspringstraße 16
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Wer früher zockt ist länger reich

Es gibt Trubel im Verschönerungsverein des 900 Seelen-Dorfes Ehmte-Bahnhof. 133.465,27 Euro landen ungewollt auf dem Vereinskonto. Sie stammen vom Glücksspiel, mit dem der Vereinsvorstand die paar Kröten aus der Vereinskasse verzocken wollte. Jetzt bloß nicht die Gemeinnützigkeit gefährden. Denn bevor die Behörden in die Bücher der Reichen und Schönen schauen, prüfen sie lieber die Kassen kleiner Vereine. Die Vereinsspitze, bestehend aus dem Güllepumpenproduzenten Cornelius Millermann (Michael Nitzel) als Vorsitzenden, dem pensionierten Lehrer Gotthilf Schmutzler (Edgar Harter) als Kassenwart und dem Kneipenwirt Hacki (Matthias Felix Lauschus) als Beisitzer, ist entschlossen, die Angelegenheit unkonventionell zu lösen. Geld ist schließlich überall knapp. Doch weder beim Kämmerer der Gemeinde noch beim örtlichen Flüchtlingsheim werden sie die Geldspende los. Also wohin mit der Kohle, wenn dubiose Geschäfte nicht in Frage kommen? Der absurde Zick-Zack trip oder drei liebenswert kauzigen Helden wird musikalisch passend mit Chanson und Western-Musik aus der erfahrenen Feder von Matthias Felix Lauschus untermalt.


  • Alfons

  • Andreas Rebers

  • Arnim Töpel

  • Arnulf Rating

  • Ars vitalis

  • Barbara Kuster

  • Barbara Ruscher

  • Bruno Jonas

  • Bülent Ceylan

  • Chin Meyer

  • Christian Ehring

  • Christoph Sieber

  • Dieter Hildebrandt

  • Dieter Nuhr

  • Dietrich & Raab

  • Django Asül

  • FaberhaftGuth

  • Frank Lüdecke

  • Franz Hohler

  • Georg Kreisler

  • Georg Schramm

  • Gerd Dudenhöfer

  • Gerhard Polt

  • Hans-Hermann Thielke

  • Heinrich Pachl

  • Henning Venske & Jochen Busse

  • Herkuleskeule Dresden

  • Horst Schroth

  • Jörg Kräuter

  • Josef Hader

  • Kabarett Distel Berlin

  • Kabarett Kneifzange Berlin

  • Leipziger Pfeffermühle

  • Lilia Tetslau

  • Lisa Fitz

  • Luise Kinseher

  • Magdeburger Zwickmühle

  • Martin Wangler

  • Mathias Richling

  • Matthias Deutschmann

  • Richard Rogler

  • Robert Griess

  • Rolf Miller

  • Schlachtplatte

  • Simone Solga

  • Thomas C. Breuer

  • Thomas Freitag

  • Urban Priol

  • Uta Rotermund

  • Volker Pispers

  • Volkmar Staub

  • Werner Koczwara

  • Wilfried Schmickler