Die Ausstellungsreihe "Kunst in die Stadt!"

Kunst in die Stadt! ist der Titel einer Kunst-Veranstaltungsreihe, die das Kulturamt Lahr vor vielen Jahren ins Leben gerufen hat.

Ziel ist, mittels unterschiedlichster künstlerischer Medien, Materialien und Arbeitsstile neue Wahrnehmungen vom gewohnten Stadtbild zu erzeugen, zu überraschen und neue Perspektiven zu eröffnen. Nicht als Kunst auf der gepflegten grünen Wiese, sondern Kunst im öffentlichen Raum, mitten im Zentrum des städtischen Lebens – was die Aufgabenstellung dieser Reihe und zugleich den besonderen Reiz ausmacht.

 

Diese Reihe besteht immer aus zwei Teilen: Eine Großskulpturen-Ausstellung im öffentlichen Raum sowie eine Ausstellung des gleichen Künstlers in der Städtischen Galerie.

 

Folgende Künstler haben in der Reihe "Kunst in die Stadt!" ausgestellt:

2017: Angelika Summa (Skulpturen aus Stahl)

2016: Reinhard Scherer (Skulpturen aus Stahl)

2015: Klaus Prior (Skulpturen aus Holz)

2014: Ingrid Hartlieb (Skulpturen aus Holz)

2013: Rüdiger Seidt (Skulpturen aus Stahl)

2012: Herbert Mehler (Skulpturen aus Corten-Stahl)

2011: Pura Vida Lahr (Bildhauerforum mit Künstlern aus Costa Rica)

2010: Stefan Rohrer (Objekte)

2009: Thomas Diermann (Skulpturen aus Holz)

2003: Gunter Stilling (Skulpturen aus Bronze)

2002: Reiner Seliger (Skulpturen aus Backstein/Ziegel)

2001: Casa Magica (Lichtkunst von Friedrich Förster und Sabine Weißinger)

2000: Werner Pokorny (Skulpturen aus Cortentstahl)

Von 2004 bis 2008 gab es eine finanziell bedingte Pause.