Wettersymbol und Temperatur StadtplanLink zu: Stadtplan
Klavier

Weltklassik am Klavier!

Bei der Konzertreihe "Weltklassik am Klavier!" steht, wie der Name bereits sagt, das Klavier im Mittelpunkt.

Melodien aus allen Epochen, von Barock über Wiener Klassik bis zur Romantik, sind bei dieser abwechslungsreichen Veranstaltungsreihe vertreten. Die besten Pianistinnen und Pianisten sowie Solistinnen und Solisten geben sich die Ehre, Meisterwerke der klassischen Musik in einzigartiger Atmosphäre ihrem Publikum näher zu bringen.

Die Reihe "Weltklassik am Klavier" möchte:

  • Liebhaberinnen und Liebhabern klassischer Klaviermusik den Genuss der wunderbaren Werke - aus Barock über Klassik bis zur Romantik - vor Ort und in der Nähe ermöglichen,
  • Jugendlichen den Zugang zur klassischen Musik erleichtern und
  • begnadeten internationalen Ausnahmepianisten und -pianistinnen mit ihren bewundernswerten Fähigkeiten zu immer mehr Auftrittsmöglichkeiten verhelfen.

Weitere Informationen und Termine gibt es unter www.weltklassik.de.

Weltklassik am Klavier! "Weltklassik am Klavier - Träumerei, Kinderszenen und ein Sommernachtstraum!"

11.06.2022, 17.00 Uhr

Pflugsaal Kaiserstr. 4177933 Lahr
Veranstalter: Weltklassik am Klavier!

YU MI LEE spielt Werke von
MOZART, SCHUBERT, MENDELSSOHN-BARTHOLDY, SCHUMANN, CHAMINADE und CHOPIN

"Die Sprache "Musik" ist der Spiegel der Seele, und meine Interpretationen leben von der tiefen Seelenverwandtschaft zu den einzelnen Werken", so beschrieb Yu Mi Lee in einem Interview ihr eigenes Spiel. Da wundert es nicht, dass Presse und Publikum sich einig sind: „Lees Spiel berührt zutiefst!". Yu Mi Lee legte ihr Konzertexamen an der renommierten Hochschule für Musik in Hannover ab und gewann schon während der Studienzeit viele Preise und Auszeichnungen. Lee konzertiert inzwischen weltweit - als Solistin und mit Orchester. Im Jahr 2015 wurde sie in die USA eingeladen, um dort bei der 125. Jubiläumszeremonie der amerikanischen Nationalflagge vor dem Upper House Ohio ein Gastspiel zu geben. Außerdem trat sie in Rumänien bei dem Jubiläumskonzert anlässlich der 25 Jahre währenden Beziehungen zwischen Korea und Rumänien auf. Die Gäste lieben besonders ihr vielseitiges Repertoire.

Weltklassik am Klavier! "Weltklassik am Klavier - Liebestraum! Orchestrale Klänge - Symphonische Etüden!"

02.07.2022, 17.00 Uhr

PflugsaalKaiserstr. 4177933 Lahr
Veranstalter: Weltklassik am Klavier!

NADEJDA VLAEVA spielt
BACH, LISZT, SKRJABIN und SCHUMANN

"Weltklassik am Klavier - Liebestraum! Orchestrale Klänge - Symphonische Etüden!" JOHANN SEBASTIAN BACH Ouvertüre - Bearbeitung: Camille Saint-Sæns BHW 29 Toccata G-Dur BWV 916 FRANZ LISZT Aus: Harmonies poétiques et religieuses S. 154 3. Bénédiction de Dieu dans la solitude Aus: Liebesträume S. 541 3. O lieb', so lang du lieben kannst Aus: Grandes études de Paganini S. 141 6. Ohne Titel - Quasi presto - Pause - ALEXANDER SKRJABIN Aus: Acht Etüden op. 42 4. Fis-Dur 5. cis-Moll ROBERT SCHUMANN Etüden in Form von Variationen. Symphonische Etüden. op. 13 1. Un poco più vivo 2. (Ohne Tempo-Bezeichnung) 3. Vivace 4. (Ohne Tempo-Bezeichnung) 5. Vivacissimo 6. Agitato 7. Allegro molto 8. Andante 9. Presto possibile 10. Allegro 11. Andante 12. Allegro brillante NADEJDA VLAEVA Nadejda Vlaeva wurde als eine derjenigen außerordentlichen Pianisten bezeichnet, auf die wir alle hoffen - sie aber selten sehen: Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt: "Das geht zu Herzen!" und: "wie sollte es denn anders als zu Herzen gehen, wenn Nadejda Vlaeva spielt." Sie trat europaweit, in Asien und in Nordamerika als Solistin und mit renommierten Orchestern auf. Als erste Künstlerin nahm sie die kompletten Bach-Transkriptionen von Camille Saint-Saëns auf (Hyperion), welche das BBC Music Magazine als "positivly stunning" bezeichnete. Sie erhielt den Grand Prix "Liszt" für ihre CD "Piano Music of Liszt". Erst vor kurzem entdeckte Werke der Komponisten des 19. Jhd. Bortkiewicz and Drozdoff wurden von ihr in der Carnegie Zankel Hall uraufgeführt. Bei der EG-Konferenz arbeitete sie mit dem Geiger Joshua Bell zusammen.Sie begeistert ihr Publikum durch einzigartiges Charisma und Ausstrahlung. "Weltklassik am Klavier - Liebestraum! Orchestrale Klänge - Symphonische Etüden!" Das Klavier bietet fast die gesamte Klangfülle eines Orchesters - durch nur einen Musiker! Die Ouvertüre von Bach wurde ursprünglich für Orchester komponiert - und schließlich von Saint-Saëns in ein spannendes Werk für Klavier übertragen. Liszts Liebestraum Nr. 3 - welcher auf das wunderbare Gedicht von Freiligrath 'O lieb, so lang du lieben kannst' zurückgeht, lässt uns die Schönheit der Singstimme des Klaviers erkennen. Dagegen zeigt uns die von Liszt transkribierte Paganini Etüde, wie man ein legendäres Violinstück in einen pianistische Par-Force-Ritt verwandeln kann. Skrjabins mysteriöse Klänge entführen uns in eine andere Welt. Schumanns Symphonische Etüden nutzen die volle Klangvielfalt des Klaviers aus. Von massiven Akkorden bis zu zart schimmernden Tönen hören wir alle Facetten, die das Klavier zu bieten hat.

Weltklassik am Klavier! "Weltklassik am Klavier - Virtuoses: Sonaten und La Valse von Ravel!"

08.10.2022, 17.00 Uhr

Pflugsaal Kaiserstr. 4177933
Veranstalter: Weltklassik am Klavier!

KAAN BAYSAL spielt
BEETHOVEN, SKRJABIN, CHOPIN, LISZT und RAVEL

"Weltklassik am Klavier - Virtuoses: Sonaten und La Valse von Ravel!" LUDWIG VAN BEETHOVEN Sonate Nr. 11 B-Dur op. 22 I. Allegro con brio II. Adagio con molto espressione III. Menuetto IV. Rondo: Allegretto WOLFGANG AMADEUS MOZART Fantasie d-Moll KV 397 LUDWIG VAN BEETHOVEN Rondo - Alla Ingharese quasi un Capriccio: Die Wut über den verlorenen Groschen G-Dur op. 129 ALEXANDER SKRJABIN Fantasie h-Moll op. 28 - Pause - ALEXANDER SKRJABIN Walzer As-Dur op. 38 FRÉDÉRIC CHOPIN Drei Walzer op. 64 1. Des-Dur 2. cis-Moll 3. As-Dur FRANZ LISZT Aus: Schwanengesang S. 560 7. Ständchen MAURICE RAVEL La Valse KAAN BAYSAL Kaan Baysal, geboren 2003, begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. 2014, als elf-Jähriger, wurde er als Solist des Istanbuler Musikfestivals für die Aufführung von Haydns Konzert in D-Dur ausgewählt. 2014, nach seinem gemeinsamen Auftritt mit Lang Lang, wurde er von Lang Lang persönlich ausgewählt, um am Allianz Junior Music Camp in Barcelona teilzunehmen. Kaan Baysal konzertierte als Solist in Orchesterkonzerten unter der Leitung von Howard Griffiths, Jos Zegers, Sascha Goetzel u.a. Er gab zahlreiche Recitals u.a. im "Kissinger Sommer". 2017 wurde ihm die Auszeichnung „Junger Musiker des Jahres“ bei den Donizetti Classical Music Awards zuteil. Im gleichen Jahr gewann er den 1. Platz beim César-Franck-Wettbewerb, 2018 den 1. Platz beim Pietro-Argento-Wettbewerb, 2019 die Goldmedaille beim 1. Internationalen Musikwettbewerb und den 2. Platz beim International Lang Lang Grand Canal-Competition. Er gewann den Mozart-Solistenpreis in der Mozart-Gala im November 2019. Baysal studiert an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und ist ein Student von Prof. Wolfram Schmitt-Leonardy.

Weltklassik am Klavier! "Weltklassik am Klavier - Drei Romanzen von Schumann - Drei Klavierstücke von Schubert!"

05.11.2022, 17.00 Uhr

PflugsaalKaiserstr. 4177933 Lahr
Veranstalter: Weltklassik am Klavier!

ISTVÁN LAJKÓ spielt
SCHUMANN, SCHUBERT, BARTOK, MEDTNER

"Weltklassik am Klavier - Drei Romanzen von Schumann - Drei Klavierstücke von Schubert!" ROBERT SCHUMANN Drei Romanzen op. 28 1. Sehr markiert 2. Einfach 3. Sehr markiert FRANZ SCHUBERT Drei Klavierstücke D 946 1. es-Moll - Allegro assai 2. Es-Dur - Allegretto 3. C-Dur - Allegro - Pause - BÉLA BARTÓK 3 Burlesken op. 8c NIKOLAJ MEDTNER Sonate-Ballade op. 27 1. Allegretto 2. Introduzione 3. Finale ISTVÁN LAJKÓ Der ungarische Konzertpianist István Lajkó ist ein erfahrener Interpret am Klavier und ausgezeichneter Künstler mit einer faszinierenden Persönlichkeit. Er hat sowohl seinen Masterabschluss-, als auch sein Doktoratsstudium und das Konzertexamen mit Auszeichnung abgeschlossen, studierte bei Prof. Raekallio an der HMT Hannover, und folgte diesem an die Juilliard School NY. Lajkó hat zahlreiche internationale Wettbewerbe und Preise gewonnen, u.a. beim Liszt-Bartók Wettbewerb Budapest. Er konzertiert in ganz Europa, China und den USA und hat mehrere von Kritikern hoch gelobte CDs veröffentlicht. Für seine Weltersteinspielung der Faust-Symphonie, bearbeitet für Klavier von Carl Tausig, erhielt er große Anerkennung und mehrere Auszeichnungen. István Lajkó gibt sein Können und Wissen zurzeit an Hochschulen in Berlin, Budapest und Weimar weiter, in 2022 wurde er zum Ritter der universellen Kultur geschlagen.

Weltklassik am Klavier! "Weltklassik am Klavier - Erzählkonzert: Intimität und Virtuosität bei Beethoven und Liszt!"

03.12.2022, 17.00 Uhr

Pflugsaal Kaiserstr. 4177933
Veranstalter: Weltklassik am Klavier!

MERYEM NATALIE AKDENIZLI spielt
BEETHOVEN, DEBUSSY und LISZT

"Weltklassik am Klavier - Erzählkonzert: Intimität und Virtuosität bei Beethoven und Liszt!" LUDWIG VAN BEETHOVEN Sonate Nr. 30 E-Dur op. 109 I. Vivace ma non troppo. Adagio espressivo II. Prestissimo III. Andante molto cantabile ed espressivo CLAUDE DEBUSSY Aus: Préludes 1er livre 6. Des pas sur la neige 7. Ce qu'a vu le vent d'ouest - Pause - CLAUDE DEBUSSY Aus: Préludes 1er livre 10. La cathédrale engloutie FRANZ LISZT Mephisto Walzer Nr. 1 S. 514 MERYEM NATALIE AKDENIZLI Meryem Natalie Akdenizli debütierte bereits im Alter von 15 Jahren in der Liederhalle Stuttgart, gab dort kurze Zeit später ihren ersten Klavierabend und gibt heute jährlich weltweit über 40 Konzerte (z. B. Concertgebouw, Amsterdam; Gewandhaus, Leipzig). Sie studierte in Trossingen, Paris, Hannover und Freiburg und schloss mit dem Konzertexamen ab. Neben ihrem sensiblen Interpretationsvermögen und ihrem pianistischen Können zeichnet sich Akdenizli durch ein außergewöhnliches Talent aus: sie zieht ihr Publikum nicht nur mit wunderbaren Klangerlebnissen in ihren Bann, sondern fasziniert ihre Zuhörer auch und besonders mit Erklärungen der musikalischen Zusammenhänge und Hintergründe! Akdenizli ist Trägerin zahlreicher Preise internationaler Wettbewerbe und bekannt durch Ausstrahlungen im deutschen, niederländischen und türkischen Rundfunk. Seit 2018 ist sie außerdem als Lehrbeauftragte der Musikhochschule Freiburg tätig.