Alles fließt

© Christian Enger

Theatereinführungen

Zu einigen Theaterstücken werden auch in der Spielzeit 2019/2020 wieder informatinve Einführungen angeboten:

Beginn ist jeweils um 19:00 Uhr im oberen Foyer im Parktheater, Dauer etwa zehn bis 20 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Einführungen sind kostenfrei.

Ein Weg, der am Horizont endet - gesäumt mit Bäumen.
Quelle: Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen

In einem Kurzvortrag gibt ein Mitarbeiter des Landestheaters Württemberg-Hohenzollern Einblicke in die Arbeit rund und das Stück "Warten auf Godot".

Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch, ein Mann steht davor und hält ein Papier in der Hand.
Quelle: K. Maron

In einem ca. 20-minütigem Vortrag gibt ein(e) Mitarbeiter(in) des Theaters an der Ruhr Einblicke in die Arbeit rund um das Stück "Die Kunst der Komödie".

Ein Junger Mann umarmt einen äteren Mann, dessen Blick als verzweifelt oder traurig interpretiert werden kann.
Quelle: Tom Philippi

In einem Kurz-Vortrag gibt ein Mitarbeiter der Konzertdirektion Landgraf Einblicke in die Arbeit rund um das Stück "Tod eines Handlungsreisenden".

In einem Kurz-Vortrag gibt Christopher Gollan aus dem Schauspielensemble Einblicke in die Arbeit rund um das Stück "Geächtet".

Eine Frau tanzt verschleiert in einer Ruine.
Quelle: bbtomas / istock.com

In einem Kurz-Vortrag gibt die Produktionsdramaturgin Anna Gubiani Einblicke in die Arbeit rund um die Tragödie "Antigone".

Eine Frau in einem schwarzen Abendkleid liegt seitlich mit Blick in die Kamera auf einem Sofa.
Quelle: Theater Pforzheim

In einem Kurz-Vortrag gibt ein Mitarbeiter des Theaters Pforzheim Einblicke in die Arbeit rund um die Oper "Ariadne auf Naxos".

Hier ist das Staatsorchester Rheinische Philharmonie zu sehen.
Quelle: Kai Myller

In einem Kurz-Vortrag gibt der Intendant Günter Müller-Rogalla Einblicke in die Arbeit rund um das Konzert der "Rheinischen Philharmonie".