WIR - jung.macht.kultur. Lahr Das tapfere Schneiderlein

Kinder- und Jugendfestival WIR - jung.macht.kultur

Das Festival „Wir – jung.macht.kultur“ wird zum ersten Mal im Juli 2024 in den Wochen vor den Sommerferien in Lahr stattfinden. Unter Federführung von LahrKultur (ehemals Kulturamt Lahr) haben sich unterschiedliche Einrichtungen wie die Städtische Musikschule, das Schlachthofteam, das Stadtmuseum, das Eurodistrict Theater Baden Alsace, der Kulturkreis Lahr, der Jugendgemeinderat und die Eventmacher von „Mensch Maier“ zusammengetan, um Kinder und Jugendliche für Kultur zu begeistern.

Es werden neue und bewährte Kulturangebote für Kinder und Jugendliche präsentiert und mit einem partizipativen Ansatz verbunden. Denn selbst Musik zu machen, Theater zu spielen, Gedichte zu schreiben und die Bühne aufzubauen sorgt für einen besseren, intensiveren und direkteren Zugang zur Kultur.

Ermöglicht wurde das Festival durch die freundliche Unterstützung des E-Werk Mittelbaden.

 

Veranstaltungen

WIR - jung.macht.kultur. School's out Party - Jugendgemeinderat Lahr

24.07.2024, 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Mensch Meier's Beach
Fritz-Rinderspacher Straße 1
77933 Lahr

Die legendäre U-16 Party ist wieder zurück

Endlich Sommerferien! Die School's out Party findet im Rahmen des Kinder- und Jugendfestivals "WIR- jung.macht.kultur." statt.
Am letzten Schultag vor den Sommerferien dürfen junge Menschen zwischen 13 und einschließlich 15 Jahren das "Meiers Beach" besuchen.
Der Jugendgemeinderat hat wieder verschiedene Spiele vorbereitet und freut sich auf drei Stunden Party.

Begleitet wird die Veranstaltung von der städtischen Kinder- & Jugendarbeit (Schlachthof - Kinder, Jugend & Kultur) und der Präventionsgruppe der Polizei.

Mit freundlicher Unterstützung vom: E-Werk Mittelbaden

WIR - jung.macht.kultur. Bach im Blut - Bach meets Pop

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

13.10.2024, 17:00

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Musik von Johann Sebastian Bach, gespielt von der „Sinfonietta“ und den „Kitchen Chicks“ der Musikschule Lahr, Schauspielensemble der „Theaterbühne im Keller“

Zwei Menschen schlafen ein: Der eine ist Johann Sebastian Bach, vor Erschöpfung über seinen Notenblättern, auf denen er soeben die ersten Takte seines „Doppelkonzertes“ notiert hatte. Der andere ist Hannes, vor Langeweile in der Musikstunde in seiner Schule – allerdings glatte 300 Jahre später! Wie durch ein Wunder finden sich beide in einem gemeinsamen Traum wieder – und da Hannes‘ Freunde von der Musikschule auch auftauchen, bekommt Bach einiges zu hören; nicht nur sein eigenes und noch gar nicht fertig komponiertes Doppelkonzert, sondern auch was Hip-Hop & Pop der Moderne aus seiner Musik gemacht haben. Nicht nur Bach findet das ziemlich cool, auch Hannes‘ ätzende Musiklehrerin: Was hat die in seinem Traum zu suchen?

Musikalische Leitung: Barbara Höpler & Andrej Melik
Regie: Christopher Kern

Dauer: ca. 75 Minuten

Mit freundlicher Unterstützung vom: E-Werk Mittelbaden.

WIR - jung.macht.kultur. Das hässliche junge Entlein

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

10.11.2024, 15:00 Uhr

Schlachthof Lahr
Dreyspringstr. 16
77933 Lahr
07821/9502-10
07821/910-75450

Ein Märchen nach Hans Christian Andersen.
Mit Christiane Weidringer
Regie: Harald Richter, Puppen: Matthias Hänsel, Musik: Andreas Kuch

Aufregung auf dem Entenhof: Die neuen Küken sind ausgeschlüpft! Aber
eines von ihnen ist irgendwie anders, viel zu groß, viel zu dunkel, viel zu
hässlich... keiner will mit ihm spielen. Das hässliche kleine Entlein flieht
alleine in die große Welt, mit einer seltsamen Sehnsucht im Herzen, die
Sehnsucht nach jenen großen weißen Vögeln, die man Schwäne nennt,
und die im Winter gen Süden fliegen. Es ist ein langer, kalter Winter!
Doch dann kommt der Frühling, die Schwäne sind wieder da und das
hässliche kleine Entlein verwandelt sich mit Hilfe der jungen Zuschauer:innen auf zauberhafte Weise.
Ein Märchen vom Anders sein und von Selbstbewusstsein.


WIR - jung.macht.kultur. Das hässliche junge Entlein

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

11.11.2024, 10:00 Uhr

Schlachthof Lahr
Dreyspringstr. 16
77933 Lahr
07821/9502-10
07821/910-75450

Ein Märchen nach Hans Christian Andersen.
Mit Christiane Weidringer
Regie: Harald Richter, Puppen: Matthias Hänsel, Musik: Andreas Kuch

Aufregung auf dem Entenhof: Die neuen Küken sind ausgeschlüpft! Aber
eines von ihnen ist irgendwie anders, viel zu groß, viel zu dunkel, viel zu
hässlich... keiner will mit ihm spielen. Das hässliche kleine Entlein flieht
alleine in die große Welt, mit einer seltsamen Sehnsucht im Herzen, die
Sehnsucht nach jenen großen weißen Vögeln, die man Schwäne nennt,
und die im Winter gen Süden fliegen. Es ist ein langer, kalter Winter!
Doch dann kommt der Frühling, die Schwäne sind wieder da und das
hässliche kleine Entlein verwandelt sich mit Hilfe der jungen Zuschauer:innen auf zauberhafte Weise.
Ein Märchen vom Anders sein und von Selbstbewusstsein.


WIR - jung.macht.kultur. Das tapfere Schneiderlein

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

11.12.2024, 10:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Theatermärchen nach den Brüdern Grimm mit singenden Riesen, Einhorngeflüster und Wildschweingalopp.

Alarm!! Ein Held muss her. Der Garten des Königs wird von Riesen
bedroht. Da kommt Schneider Felix gerade recht, 7 auf einen Streich
steht auf seinem Gürtel. Dass es nur Fliegen auf dem Musbrot waren,
weiß niemand. Nun muss sich der Schneider als Held beweisen!
Wird er das tückische Einhorn, die singenden Riesen Zack und Bumm
und das gefährliche Wildschwein besiegen?
Der Schlosskanzler ist misstrauisch, die Königstochter Sofia lacht ihn
aus. Wie gut, dass die kluge Musmarte ihm zur Seite steht…

Schauspiel, Maskenspiel, großer Kostümzauber, Musik und Lieder:
Spannung, Mitgefühl und pures Lachvergnügen sind garantiert!
Das theater mimikri wurde bereits 2009 von der INTHEGA mit dem Preis für künstlerisch wertvolles Kinder- und Jugendtheater ausgezeichnet.


Regie: Margrit Fehrer, theater mimikri

WIR - jung.macht.kultur. Zirkus Phantastica

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

26.01.2025, 15:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Ein traumhaft magisches Theatererlebnis, Manege frei für die Phantasie!

Im Zirkus der Träume ist alles möglich:
Der Kampf gegen den gefährlichen Drachen,
das Reiten auf einem fabelhaften Einhorn,
oder einfach losfliegen...
Doch immer an der spannendsten Stelle macht es
ZACK und man wacht auf.
Das kann es doch nicht gewesen sein, denkt sich Nella und macht sich auf den Weg zum Amt der Träume. Denn wenn jemand helfen kann, dann ja wohl der Traumbearbeiter Herr Schlafmütze. Im Wartezimmer trifft Nella auf Pippo und Dante, die auch aus ihren Träumen gerissen wurden. Gemeinsam reisen sie in abenteuerliche Phantasiewelten, um ihre Träume zu retten.
Ein traumhaft-magisches Theatererlebnis, das alles andere als einschläfernd ist.

WIR - jung.macht.kultur. Zirkus Phantastica

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

27.01.2025, 10:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Ein traumhaft magisches Theatererlebnis, Manege frei für die Phantasie!

Im Zirkus der Träume ist alles möglich:
Der Kampf gegen den gefährlichen Drachen,
das Reiten auf einem fabelhaften Einhorn,
oder einfach losfliegen...
Doch immer an der spannendsten Stelle macht es
ZACK und man wacht auf.
Das kann es doch nicht gewesen sein, denkt sich Nella und macht sich auf den Weg zum Amt der Träume. Denn wenn jemand helfen kann, dann ja wohl der Traumbearbeiter Herr Schlafmütze. Im Wartezimmer trifft Nella auf Pippo und Dante, die auch aus ihren Träumen gerissen wurden. Gemeinsam reisen sie in abenteuerliche Phantasiewelten, um ihre Träume zu retten.
Ein traumhaft-magisches Theatererlebnis, das alles andere als einschläfernd ist.

WIR - jung.macht.kultur. Haydi! Heimat!

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

18.03.2025, 10:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Inspiriert von Johanna Spyris Klassiker – eines der beliebtesten Kinderbücher in der Türkei – zeigt Katja Hensel humorvoll, was Heimat sein kann.

Kemal soll in die Schule etwas mitbringen, was für ihn „Heimat“ bedeutet.
Er ist völlig ratlos. Sein Vater schlägt eine Fußballtrikot vor, seine Oma ihr altes Lieblingskinderbuch „Heidi“. Plötzlich steht Ella, die Neue aus dem 10. Stock in seinem Zimmer. Da sie mit ihrer Mutter ständig umzieht ist auch für sie Heimat nicht fassbar.

Gemeinsam beschließen Ella und Kemal, ihr eigenes Heimatgefühl zu erfinden. Dazu erklimmen sie ihr Hochhaus und werden zu Gipfelstürmer:innen mit Omas Kinderbuch, dass die beiden zwar nicht lesen, das sie aber spielend neu interpretieren. Eine fantasievolle Reise zwischen den grünen Almen und dem grauen Treppenhaus beginnt. Bis Ellas Mutter ankündigt, dass sie wieder umziehen werden.Aus Wut zerreißt Kemal „Heidi“ in die Luft.
Inspiriert von Johanna Spyris Klassiker – eines der beliebtesten Kinderbücher in der Türkei – zeigt Katja Hensel humorvoll, was Heimat sein kann. Denn Ella und Kemal schaffen sich ihre Heimt im fantasievollen Spiel und im vorbehaltlosen Miteinander. Dazu kann man ihnen nur zurufen: „Heyi!“ Auf geht’s!“.

WIR - jung.macht.kultur. Eine Woche voller SAMStage

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

11.05.2025, 16:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Ein fetziges Gute-Laune-Musical nach dem Erfolgsroman von Paul Maar.
Regie: Herman Vinck

Überall bekannt und vielfach zitiert, wie Herr Taschenbier eine Woche seines wohlgeordneten Lebens erlebt: Am Sonntag scheint die Sonne, am Montag kommt Herr Mon, am Dienstag macht er Dienst, am Mittwoch ist Mitte der Woche, am Donnerstag donnert’s und am Freitag macht er frei. Doch eines Samstags taucht mit dem Sams (Simone Witte) ein quietschvergnügtes Wesen mit strubbeligen Haaren, rüsseliger Stupsnase, breitem Grinsen, sowie zahlreichen Wunschpunkten auf und stellt Herrn Taschenbiers ruhiges Leben gehörig auf den Kopf. Nicht genug, dass das Sams Unruhe in Herrn Taschenbiers Büroleben bringt und Chaos im Kaufhaus schafft, bringt es seinen "Papa" bei dessen Vermieterin Frau Rotkohl (Sabine Liebisch) ständig in Verlegenheit.

Das Sams kann aber auch Wünsche erfüllen und Mut machen. Langsam beginnt Herr Taschenbier (Falk Berghofer), die Anwesenheit des rotzig-frechen Wesens zu schätzen, und eine echte Freundschaft entsteht. Herr Taschenbier gewinnt dabei viele neue Einsichten und lernt ganz nebenbei, seine Schüchternheit abzulegen und seine Wünsche richtig einzuteilen. Aber leider kann das Sams nur von Samstag bis Samstag bleiben...

Die Inszenierung nach dem Kinderbuch-Klassiker von Paul Maar ist, wie immer im ATZE Musiktheater, musikalisch einprägsam gestaltet. Die live dargebotenen Lieder in Rockband-Besetzung mit Schlagzeug (Felix Spieß), E-Gitarre (Lubo Indjov), Keyboards (Malte Heiden) und Bass (Stephan Hoppe) gehen sofort ins Ohr und sorgen bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen für großes Vergnügen. Wenn zum Auftakt das „Wochentagelied“ ertönt, fährt ein beschwingter Groove in alle Glieder. Beim „Bürolied“ spielen die Schauspieler und Musiker auch auf allen möglichen und unmöglichen Büroutensilien. Beim „Kaufhauslied“ wird nicht nur eine grandiose A capella-Nummer im Frack geboten, sondern auch in einer herrlichen Choreographie getanzt. Dagegen sind das „Rotkohllied“ und das „Taschenbierlied“ sehnsüchtig und poetisch zugleich. Wenn auf der Bühne die Seifenblasen um Herrn Taschenbier schweben, bekommt so mancher Zuschauer eine Gänsehaut.

WIR - jung.macht.kultur. Eine Woche voller SAMStage

Ticket-Icon mit Verlinkung zum Ticket-KaufTickets

12.05.2025, 10:00 Uhr

Parktheater
Kaiserstraße 107
77933 Lahr
07821/950210

Ein fetziges Gute-Laune-Musical nach dem Erfolgsroman von Paul Maar.
Regie: Herman Vinck

Überall bekannt und vielfach zitiert, wie Herr Taschenbier eine Woche seines wohlgeordneten Lebens erlebt: Am Sonntag scheint die Sonne, am Montag kommt Herr Mon, am Dienstag macht er Dienst, am Mittwoch ist Mitte der Woche, am Donnerstag donnert’s und am Freitag macht er frei. Doch eines Samstags taucht mit dem Sams (Simone Witte) ein quietschvergnügtes Wesen mit strubbeligen Haaren, rüsseliger Stupsnase, breitem Grinsen, sowie zahlreichen Wunschpunkten auf und stellt Herrn Taschenbiers ruhiges Leben gehörig auf den Kopf. Nicht genug, dass das Sams Unruhe in Herrn Taschenbiers Büroleben bringt und Chaos im Kaufhaus schafft, bringt es seinen "Papa" bei dessen Vermieterin Frau Rotkohl (Sabine Liebisch) ständig in Verlegenheit.

Das Sams kann aber auch Wünsche erfüllen und Mut machen. Langsam beginnt Herr Taschenbier (Falk Berghofer), die Anwesenheit des rotzig-frechen Wesens zu schätzen, und eine echte Freundschaft entsteht. Herr Taschenbier gewinnt dabei viele neue Einsichten und lernt ganz nebenbei, seine Schüchternheit abzulegen und seine Wünsche richtig einzuteilen. Aber leider kann das Sams nur von Samstag bis Samstag bleiben...

Die Inszenierung nach dem Kinderbuch-Klassiker von Paul Maar ist, wie immer im ATZE Musiktheater, musikalisch einprägsam gestaltet. Die live dargebotenen Lieder in Rockband-Besetzung mit Schlagzeug (Felix Spieß), E-Gitarre (Lubo Indjov), Keyboards (Malte Heiden) und Bass (Stephan Hoppe) gehen sofort ins Ohr und sorgen bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen für großes Vergnügen. Wenn zum Auftakt das „Wochentagelied“ ertönt, fährt ein beschwingter Groove in alle Glieder. Beim „Bürolied“ spielen die Schauspieler und Musiker auch auf allen möglichen und unmöglichen Büroutensilien. Beim „Kaufhauslied“ wird nicht nur eine grandiose A capella-Nummer im Frack geboten, sondern auch in einer herrlichen Choreographie getanzt. Dagegen sind das „Rotkohllied“ und das „Taschenbierlied“ sehnsüchtig und poetisch zugleich. Wenn auf der Bühne die Seifenblasen um Herrn Taschenbier schweben, bekommt so mancher Zuschauer eine Gänsehaut.