Wettersymbol und Temperatur StadtplanLink zu: Stadtplan
Schlachthof Jugend und Kultur Lahr, Graffiti

ParktheaterClub & BühnenWorkshops

NEU: Der ParkTheaterClub

Für Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene

Musikbegeisterte stürmen ins Parktheater. Warum? Es ist Montag, 17:45 Uhr und der neue ParkTheaterClub für Jugendliche und Erwachsene beginnt.

Im ParkTheaterClub des Kulturamts Lahr unter der Regie von Florence Herrmann wird auf der Bühne nicht nur gespielt, sondern auch gesungen! Es werden spannende Musicals auf die Beine gestellt und Themen auf die Bühne gebracht, die die Gruppe bewegen und inspirieren. Wir arbeiten an Körper sowie Stimme gleichermaßen. Zum Einstieg werden verschiedene Rollen für  „Die lustigen Weiber von Windsor“ erarbeitet, eine Oper von Otto Nicolai, die am Freitag, 03., und Samstag, 04. Juni 2022, mit den Stuttgarter Philharmonikern unter der Leitung von Stardirigent Michael Güttler in Lahr auf die Bühne kommt.

Hast Du Lust? Dann komm vorbei! Start ist am Montag, 20. September 2021.

--------------------------------------------------------------

ParkTheaterClub: Montags, 17:45 - 19:15 Uhr, Parktheater, Start ab Montag, 20. September 2021

TeenieClub: Montags, 16:00 - 17:30 Uhr, Schlachthof

KiddieClub: Mittwochs, 15:30-17:00 Uhr, Schlachthof

---------------------------------------------------------------

TheaterWorkshops in Zusammenarbeit mit BAAL

 

Theatereinführungen "Einsichten" zum Schauspiel "Angela I."

11.01.2022, 19:00-20:30

Online
Online
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das neue Vortrags- und Diskussionsformat „Einsichten“ gibt Einblicke in Orchesterliteratur oder Dramentexte.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Lahr und den jeweiligen Gastspieltheatern bzw. -orchestern statt. Sie können kostenlos angeboten werden und finden meist per Videokonferenz statt. Der entsprechende Link wird nach Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung verschickt. Einige wenige „Einsichten“ finden analog im Alten Ratssaal bzw. im Musikpavillon im Stadtpark statt. Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Lahr, online: www.vhs.lahr.de, Telefon: 07821/9180, E-Mail: vhslahr@lahr.de Angela Merkel – in Katja Hensels Schauspiel – nach der Bundestagswahl im Oktober als letzte Figur aus einer besseren Zeit? Der gegenwärtige Zustand unseres demokratischen Staatswesens wird hier auf der Bühne beleuchtet und zeigt eine Welt, die Shakespeare näher ist, als uns lieb sein kann. Deutschland in der nahen Zukunft. Die Kanzlerin hat abgedankt und ist überraschend untergetaucht. Der Tanker Bundestag droht zu kentern und die Feinde des Systems stehen bereit, das Ruder zu übernehmen. Das Dilemma der Politiker zwischen Moral und Funktion spitzt sich immer weiter zu. Keiner von ihnen ahnt, dass die ehemalige Kanzlerin am wohl unwahrscheinlichsten Ort der Republik Hof hält und an einem Plan feilt, der das Staatsschiff durch den Orkan bringen könnte – oder die Demokratie endgültig auf Grund setzt.

Theatereinführungen "Einsichten" zu "Büchners Lenz"

18.01.2022, 19:00-20:30

Online
Online
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das neue Vortrags- und Diskussionsformat „Einsichten“ gibt Einblicke in Orchesterliteratur oder Dramentexte.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Lahr und den jeweiligen Gastspieltheatern bzw. -orchestern statt. Sie können kostenlos angeboten werden und finden meist per Videokonferenz statt. Der entsprechende Link wird nach Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung verschickt. Einige wenige „Einsichten“ finden analog im Alten Ratssaal bzw. im Musikpavillon im Stadtpark statt. Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Lahr, online: www.vhs.lahr.de, Telefon: 07821/9180, E-Mail: vhslahr@lahr.de Welche Krankheiten trieben Büchners Lenz in seinem Wahn umher? Den 20. Jänner ging Lenz durchs Gebirg…“ so beginnt Georg Büchners dramatische Erzählung über den Schriftsteller Lenz und seine Reise in das abgelegene Dorf Waldersbach in den Vogesen. Getrieben, aufgewühlt, zerrissen von widerstreitenden Gefühlen, die sich zunehmend in Wahnvorstellungen steigern, sucht Lenz Zuflucht und Frieden im Hause der Pfarrersfamilie Oberlin. Büchner schildert die seelische Erkrankung Lenz‘, dessen düstere Verzweiflung und Selbstzerstörungswut, aber auch seine geradezu hellsichtige Empfindsamkeit, seine plötzlich explodierende Energie, sein haltloses Hin- und Hergerissen-Sein zwischen lichten Momenten und dunkelster Alp.

Theatereinführungen "Einsichten" zum Recyclingkonzert der Württembergischen Philharmonie Reutlingen

25.01.2022, 19:00-20:30 Uhr

Online
Online
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das neue Vortrags- und Diskussionsformat „Einsichten“ gibt Einblicke in Orchesterliteratur oder Dramentexte.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Lahr und den jeweiligen Gastspieltheatern bzw. -orchestern statt. Sie können kostenlos angeboten werden und finden meist per Videokonferenz statt. Der entsprechende Link wird nach Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung verschickt. Einige wenige „Einsichten“ finden analog im Alten Ratssaal bzw. im Musikpavillon im Stadtpark statt. Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Lahr, online: www.vhs.lahr.de, Telefon: 07821/9180, E-Mail: vhslahr@lahr.de Wie probt man ein Recyclingkonzert? Im Mittelpunkt dieses Konzertes steht das Schlagzeug mit der preisgekrönten Solistin Vivi Vassileva. Sie und das Orchester spielen Anton Bruckners beliebte Sinfonie Nr. 4 in Es-Dur – „die Romantische“. Für Bruckner war die Natur eine wichtige Informationsquelle, was sich in diesem Konzert wiederspiegelt, denn das Thema Umweltzerstörung und Nachhaltigkeit werden in dem Programm von Gregor A. Mayrhofer aufgegriffen. Es handelt sich um ein Recycling Concerto, bei dem nur weggeworfene Materialien wie Kunststoffe, Folien oder alte Metalle verwendet und zum Klingen gebracht werden.

Theatereinführungen "Einsichten" zur Oper "Falstaff"

22.02.2022, 19:00-20:30 Uhr

Online
Online
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das neue Vortrags- und Diskussionsformat „Einsichten“ gibt Einblicke in Orchesterliteratur oder Dramentexte.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Lahr und den jeweiligen Gastspieltheatern bzw. -orchestern statt. Sie können kostenlos angeboten werden und finden meist per Videokonferenz statt. Der entsprechende Link wird nach Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung verschickt. Einige wenige „Einsichten“ finden analog im Alten Ratssaal bzw. im Musikpavillon im Stadtpark statt. Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Lahr, online: www.vhs.lahr.de, Telefon: 07821/9180, E-Mail: vhslahr@lahr.de Falstaff als entspannter Lebenskünstler – der Schwarm aller Frauen? Für Sir John Falstaff ist das Leben ein großer Spaß: Er hat zwar ein Alkohol- und ein Geldproblem, aber mithilfe seiner Diener schon so einige Leute über den Tisch gezogen. Unter der Annahme er sei unwiderstehlich, will er gleich zwei vorteilhaft verheiratete Damen um den Finger wickeln, um an ihr Vermögen zu gelangen. Doch die Frauengemeinschaft der Stadt Windsor beschließt, dem eingebildeten Ritter eine Lehre zu erteilen.

Theatereinführungen "Einsichten" zu "My Fair Lady"

15.03.2022, 19:00-20:30 Uhr

Online
Online
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das neue Vortrags- und Diskussionsformat „Einsichten“ gibt Einblicke in Orchesterliteratur oder Dramentexte.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Lahr und den jeweiligen Gastspieltheatern bzw. -orchestern statt. Sie können kostenlos angeboten werden und finden meist per Videokonferenz statt. Der entsprechende Link wird nach Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung verschickt. Einige wenige „Einsichten“ finden analog im Alten Ratssaal bzw. im Musikpavillon im Stadtpark statt. Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Lahr, online: www.vhs.lahr.de, Telefon: 07821/9180, E-Mail: vhslahr@lahr.de Wie macht man aus der Tochter eines Müllkutschers mit Cockney-Akzent durch Sprachtraining eine Dame der High Society? Kann man aus einem einfachen Blumenmädchen aus den Londoner Slums nur durch Sprachtraining eine Dame der High Society machen? Phonetikprofessor Henry Higgins macht hierfür kurzerhand Eliza Doolittle aus Mayfair – Tochter eines Müllkutschers mit Cockney-Akzent – zu seinem wissenschaftlichen Versuchskaninchen. Ob sie es schaffen wird, die Welt auf dem Diplomatenball von ihrem Status zu überzeugen? Und wird Higgins, der eingefleischte Junggeselle, merken, dass Eliza mehr als nur ein Experiment ist?

Theatereinführungen "Einsichten" zum Theaterstück "Biedermann und die Brandstifter"

22.03.2022, 19:00-20:30 Uhr

Online
Online
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das neue Vortrags- und Diskussionsformat „Einsichten“ gibt Einblicke in Orchesterliteratur oder Dramentexte.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Lahr und den jeweiligen Gastspieltheatern bzw. -orchestern statt. Sie können kostenlos angeboten werden und finden meist per Videokonferenz statt. Der entsprechende Link wird nach Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung verschickt. Einige wenige „Einsichten“ finden analog im Alten Ratssaal bzw. im Musikpavillon im Stadtpark statt. Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Lahr, online: www.vhs.lahr.de, Telefon: 07821/9180, E-Mail: vhslahr@lahr.de Wenn Gutmenschentum und Feigheit zum Verhängnis werden… Der durchschnittliche Geschäftsmann Gottlieb Biedermann verfolgt in einem eher losen Wertesystem seine Ziele. Aber ein schlechter Mensch will Biedermann nicht sein! Von seinem Gutmenschentum gepackt, lässt er den Hausierer Schmitz in sein Haus, der zusammen mit seinem Freund dubiose Machenschaften beginnt. Biedermann duldet deren Treiben und verpasst aus Feigheit den Moment, in dem sein Handeln von Bedeutung hätte sein können. Was, wenn er sich mit den beiden ausgerechnet die Brandstifter der Stadt ins Haus geholt hat?

Theatereinführungen "Einsichten" zum Konzert des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie

26.04.2022, 19:00-20:30 Uhr

Online
Online
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das neue Vortrags- und Diskussionsformat „Einsichten“ gibt Einblicke in Orchesterliteratur oder Dramentexte.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Lahr und den jeweiligen Gastspieltheatern bzw. -orchestern statt. Sie können kostenlos angeboten werden und finden meist per Videokonferenz statt. Der entsprechende Link wird nach Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung verschickt. Einige wenige „Einsichten“ finden analog im Alten Ratssaal bzw. im Musikpavillon im Stadtpark statt. Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Lahr, online: www.vhs.lahr.de, Telefon: 07821/9180, E-Mail: vhslahr@lahr.de Wie Streicher und Harfe die Zeit still stehen lassen. Mahlers 5. Sinfonie lässt im berühmten Adagietto die Zeit stillstehen: Die Instrumentierung besteht nur aus Streichern und Harfe. Solist des Abends, Simon Höfele, hat sich in kurzer Zeit international als einer der erfolgreichsten Trompeter der jungen Generation etabliert.

Theatereinführungen "Einsichten" zur Bürgeroper "Die lustigen Weiber von Windsor"

17.05.2022, 19:00-20:30 Uhr

Stadtpark - Musikpavillon
Kaiserstr. 107
77933 Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das neue Vortrags- und Diskussionsformat „Einsichten“ gibt Einblicke in Orchesterliteratur oder Dramentexte.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Lahr und den jeweiligen Gastspieltheatern bzw. -orchestern statt. Sie können kostenlos angeboten werden und finden meist per Videokonferenz statt. Der entsprechende Link wird nach Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung verschickt. Einige wenige „Einsichten“ finden analog im Alten Ratssaal bzw. im Musikpavillon im Stadtpark statt. Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Lahr, online: www.vhs.lahr.de, Telefon: 07821/9180, E-Mail: vhslahr@lahr.de Wie überführt man einen gefräßigen Schwerenöter in der Stadt Lahr im Schwarzwald? Lahr wird zu Windsor, die Schutter zur Themse – die Frauen bleiben gewitzt. Shakespeares Falstaff-Stoff kommt nach der Aufführung von Giuseppe Verdi nun im Gewand von Otto Nicolai in lustiger, gefälliger und unterhaltsamer Form. Der gefräßige John Falstaff blamiert sich einmal wieder und die „Weiberlist“ überführt den Schwerenöter während das junge Paar Fenton und Anna Reich vor Liebe und romantischen Melodien zerfließen. Unter Beteiligung von Lahrer:innen wird die Bürgeroper in die Stadt am Schwarzwald übersetzt.