© Tobias Gnacke c Markus Weiler / Maja Gille c Presse / GrooveLAB c Stadt Lahr / Leda Astorga - Libertad

Kunst- und Kultursommer im Stadtpark Villa Jamm Artists

Ein spartenübergreifendes Artists in Residence Festival
Musik, Oper, Ballet, Tanz, Bildende Kunst, Fotografie, Installationen ... mit Workshops für Personen jeden Alters

Das volle Programm der Villa Jamm Artists bringt im Sommer Leben in Villa und Stadtpark.

Programmheft Villa Jamm Artists 2022

 

Aktualisierung 08.06.2022:
Sämtliche für mittwochs, 14:00 Uhr, angekündigten Workshops sind nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich. Weiterhin bestehen bleiben für alle Interessierten die Workshop-Termine um 15:45 Uhr im Kulturwaggon am Rathausplatz Lahr. Anmeldung bitte im Kinder- und Jugendbüro per E-Mail oder telefonisch: 07821/981185
 

Villa Jamm Artists - Aufführungen

Villa Jamm Artists Alphornbläsertreffen Abschluss: Alphorngrossformat

23.07.2022, 11-16

Musikpavillon Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Alphornbläsertreffen von Aktiven aus dem gesamten Süddeutschen Raum
und der Schweiz.

Alphornbläsertreffen von Aktiven aus dem gesamten Süddeutschen Raum und der Schweiz. Es spielen die Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald, eine Alphorngroßformation von 18 Alphornbläser:innen aus dem Raum Schuttertal/Kinzigtal/Elztal/Offenburg/Lahr und Raum Freudenstadt. Innerhalb der Großformation, die es seit 2003 gibt, haben sich etliche Kleingruppen aus dem Mittleren Schwarzwald zusammengefunden, um gemeinsam das traditionelle Alphornspiel zu pflegen. Die Formation ist zu hören bei Kur- und Kirchenkonzerten, beim Gengenbacher Advent und bei der Kräuterweihe in Gengenbach. Innerhalb der Gruppe ist auch die Vielfalt der Trachten ein markantes Zeichen der Alphornfreunde. Eine weitere interessante Musikrichtung innerhalb der Gruppe ist das Weisenblasen, eine Art gesungener Jodler, als Flügelhorn-Duo oder Quartett interpretiert. Diese Spielart ist im gesamten Alpenraum stark verbreitet und fordert von den Bläsern sehr viel Dynamik und Interpretation. Vertreten sind die Büchelbläser, die Alphornissen aus Dornhahn, Alphornbläser aus Rheinfelden, Bläser vom Kaiserstuhl, die Schwarzwälder Weisenbläser, sowie Alphornbläser aus dem Raum Bodensee und der Schweiz. Als Höhepunkt findet am Schluss der Veranstaltung ein Gesamtchor aller Aktiven (ca. 45-50 Alphörner) statt, der für das Publikum immer einen Musikgenuss darstellt. www.alphornfreunde-mittlerer-schwarzwald.de

Villa Jamm Artists Alphornbläsertreffen Abschluss: Alphorngrossformat

23.07.2022, 16:30 Uhr

Musikpavillon Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Alphornbläsertreffen von Aktiven aus dem gesamten Süddeutschen Raum
und der Schweiz.

Alphornbläsertreffen von Aktiven aus dem gesamten Süddeutschen Raum und der Schweiz. Es spielen die Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald, eine Alphorngroßformation von 18 Alphornbläser:innen aus dem Raum Schuttertal/Kinzigtal/Elztal/Offenburg/Lahr und Raum Freudenstadt. Innerhalb der Großformation, die es seit 2003 gibt, haben sich etliche Kleingruppen aus dem Mittleren Schwarzwald zusammengefunden, um gemeinsam das traditionelle Alphornspiel zu pflegen. Die Formation ist zu hören bei Kur- und Kirchenkonzerten, beim Gengenbacher Advent und bei der Kräuterweihe in Gengenbach. Innerhalb der Gruppe ist auch die Vielfalt der Trachten ein markantes Zeichen der Alphornfreunde. Eine weitere interessante Musikrichtung innerhalb der Gruppe ist das Weisenblasen, eine Art gesungener Jodler, als Flügelhorn-Duo oder Quartett interpretiert. Diese Spielart ist im gesamten Alpenraum stark verbreitet und fordert von den Bläsern sehr viel Dynamik und Interpretation. Vertreten sind die Büchelbläser, die Alphornissen aus Dornhahn, Alphornbläser aus Rheinfelden, Bläser vom Kaiserstuhl, die Schwarzwälder Weisenbläser, sowie Alphornbläser aus dem Raum Bodensee und der Schweiz. Als Höhepunkt findet am Schluss der Veranstaltung ein Gesamtchor aller Aktiven (ca. 45-50 Alphörner) statt, der für das Publikum immer einen Musikgenuss darstellt. www.alphornfreunde-mittlerer-schwarzwald.de

Villa Jamm Artists Lahr Groovt

27.07.2022, 17 Uhr

Musikpavillon Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Hier haben Schüler:innen die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren.

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists La Biondina in Gondoletta - Die Blondine in der Gondel, romantische Klänge zur Costa-Rica - Midissage, Duo Viola/ Gitarre

29.07.2022, 17 Uhr

Musikpavillon Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Eine ungewöhnliche und berauschend schöne Kombination von Viola und Gitarre mit ausgewählten Werken der Klassik, Romantik und Moderne.

Eine ungewöhnliche und berauschend schöne Kombination von Viola und Gitarre mit ausgewählten Werken der Klassik, Romantik und Moderne – der venezianische Gitarrenkomponist Mauro Giuliani und der argentinische Astor Piazzola laden auf eine südliche Reise. Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein. Dietrich Cramer, der Solo-Bratschist der Bayerischen Staatsoper München, bringt dabei eine fast 450 Jahre alte Viola zum Klingen. Leidenschaftlich umrahmt und kontrastiert wird dieses Instrument von Radmila Besic mit der klassischen Gitarre.

Villa Jamm Artists Vogelkonzert im Sommer

30.07.2022, 17 Uhr

Musikpavillon Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Texte von Theodor Storm, Heinrich Seidel und Richard Dehmel werden das ihre der gesungenen, geflöteten und mit Klavier begleiteten Stunde ergänzen.

Noch ist nicht ausgemacht, wer von den ständigen oder zeitweiligen Bewohnern des Stadtparks sich am Musizieren im Konzert beteiligen wird, aber fest steht, dass die Komponist:innen Antonio Vivaldi, Hermann Regner, Max Reger, Jules Mouquet und andere mit ihren Liedern und Musikstücken zu dieser sehr natürlichen Soirée beitragen werden. Texte von Theodor Storm, Heinrich Seidel und Richard Dehmel werden das ihre der gesungenen, geflöteten und mit Klavier begleiteten Stunde ergänzen.

Villa Jamm Artists The making off Ich - Ein filmisch- szenisches Format zur Befragung, wie wurden wir zu dem was ich bin

14.08.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Wir patchen Oper neu! Befragen alte Rollen, um neue zu denken, zu hören, zu singen.

Wir patchen Oper neu! Befragen alte Rollen, um neue zu denken, zu hören, zu singen. Warum sind wir das, was wir sind? Welche Held:innen prägen uns? Wer hat die Macht? Die Regisseurin? Die Autorin? Die Dirigentin? Die Solistin? Was ist eine Diva? Eine Partitur macht sich selbstständig - und kommt am Ende auf den Hund. Führt uns die Auflösung von Rollen schließlich zur Mensch-Tier-Avatar Maschine? Und ist Oper dafür nicht die ideale Blaupause? So hat sich CHEZ COMPANY 2021 formuliert und an der Deutschen Oper Berlin „the making of blond“ zur Premiere gebracht. Nun denken und arbeiten wir weiter. Das Werk ist nicht abgeschlossen. Welcher Werkbegriff liegt zeitgenössischen künstlerischen Arbeiten zu Grunde? Dieser und anderer Fragen gehen die beiden Theaterkünstlerinnen Gesine Danckwart und Sabrina Zwach nach. Für Lahr entwickeln die beiden eine Werkschau. Sie zeigen, wie autobiografisches Material in die künstlerische Arbeit einfließt und wie Identität zur Fiktion wird. www.chez-company.org Unterstützt durch die Kulturstiftung des Bundes und der Chez Company.

Villa Jamm Artists Die Melodie des Fadens - iranisches Performanceprojekt

26.08.2022, 17 Uhr

Musikpavillon Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Tanz und Gesang über das Weben/Flechten von Teppichen, ein Highlight der iranischen Kultur und Kunst.

Das Weben/Flechten von Teppichen ist zweifellos das Highlight der iranischen Kultur und Kunst. Ein Teppich ist eine Kombination von vielen Traditionen, Handwerk und Ritualen. Vom Muster eines Teppichs bis zu den Farben, der Art des Webens und den Ritualen, für die es genutzt wird, zeigt jeder dieser Aspekte einen Teil der iranischen Kultur. Eines der berühmtesten und interessantesten Rituale unter Teppichweber:innen ist das Singen während der Arbeit: Es hat Bedeutung und Melodie, die in Einklang mit dem Binden/Knüpfen der Fäden steht. Im Projekt “Navaie Ze Pood“ – „Die Melodie des Fadens“ beabsichtigen die Sängerin Kimia Salahshouri und der Performer Mostafa Shabkhan einen Teil der Poesie, Architektur und Musik dieser Kunst mit dem Publikum zu teilen. Das Publikum nimmt teil am ausübenden Prozess und an der Schaffung dieser Arbeit. Seit jeher haben Teppichweber während des Webens Lieder gesungen. Von den Liedern der Teppichweber:innen wurden Kimia Salahshouri und Mostafa Shabkhan inspiriert. Auch in die Choreographie und Bewegung nehmen sie die rhythmische Inspiration der Teppichstruktur und -architektur auf. Das Bühnenbild besteht aus einem großen Teppich und einigen bunten Fäden, die von den Darsteller:innen und Zuschauer:innen miteinander verwoben werden. Das spezielle Garn wird im Iran gekauft und nach Lahr gebracht. Ein Videokünstler und Komponist begleiten das Projekt im Iran und unterstützen bei Recherche und Dokumentation, um die Inspirationen von iranischen Teppichen und deren Musik zu portraitieren. Das Projekt steht unter der Regie von Mostafa Shabkhan, dargestellt wird es von ihm und seiner Partnerin Kimia Salashouri.

Villa Jamm Artists Lesung "Dicht:R W:orte" Heinrich - Böll Preisträger José Oliver

27.08.2022, 17 Uhr

Musikpavillon Lahr
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Das Vermögen, zu sagen, was ich erlebe, fühle und denke, hängt unmittelbar mit dem Wortschatz zusammen, der mir zur Verfügung steht.

Das Vermögen, zu sagen, was ich erlebe, fühle und denke, hängt unmittelbar mit dem Wortschatz zusammen, der mir zur Verfügung steht. Das klingt einfach, ist jedoch eine filigrane Herausforderung. Oft wird das „Defizitäre“ im Umgang mit der Sprache betont. Diese Erzähl- und Schreibwerkstatt stellt sich positiv den Gegebenheiten: Jede scheinbar noch so „defizitäre“ Sprache birgt Schönheit. „Die Dinge, die W:orte & Ich meine D:ich“ erkundet die Bezüge zwischen (nicht alltäglichen) Alltagsgegenständen, ihren W:orten und der Sprache, die beim Erzählen entdeckt werden: Mein eigenes Leben im Gespräch mit anderen Wirklichkeiten. Unsere Lebenswelten sind kontinuierliche Entdeckungen ins Diverse. Wie bin ich in diesen Wirklichkeiten und deren Verhältnissen Alltag oder auch nicht? Wer ist auf welche Art und Weise wann und wo präsent? Gibt es nur einen oder mehrere, gar parallele Alltage (in mir)? Diese Werkstatt sucht Daseins-Gegebenheiten auf und setzt sich zum Ziel, aus den jeweiligen „W:orten“ (Kon)Texte werden zu lassen. Vielleicht sind es ja ausschließlich Fragmente, die unsere Lebenswelten bestimmen. Davor, dahinter, dazwischen und mittendrin ein „Ich“. Wer immer das auch sei. Ich im Dialog eines möglichen „Wir“. Ein Kaleidoskop an Perspektiven. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Werkstatt auch der Frage nach „dem“ Ich im sozialen Gefüge. Wie viel Biographie birgt ein „gem:einsames“ Ich? Wer schreibt mit, wenn ich schreibe? Es bereitet große Freude, die eigene Sprache zu entdecken.

Villa Jamm Artists Peter Iljitsch Tschaikowski, (1840-1893) : "Jeanne Dark"

07.10.2022, 17 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

In einem musikalischen Parcours wandern die Zuschauer:innen durch die Gänge der Villa Jamm auf den Spuren der Mystikerin und Populistin
Jeanne Dark.

Eine Produktion des Musiktheaterkollektivs Hauen und Stechen und Zukunft Kultur e.V. Mit freundlicher Unterstützung des Fonds Darstellende Künste, der Andreas und Ute Kohm Stiftung, Schünemann-Stiftung, Schöffel Stiftung, Therme Böblingen. In einem musikalischen Parcours wandern die Zuschauer:innen durch die Gänge der Villa Jamm auf den Spuren der Mystikerin und Populistin Jeanne Dark. Aus unserer widersprüchlichen Welt, in der sie idealisiert und angezündet wird – ob im Rampenlicht oder auf dem Scheiterhaufen – flieht Jeanne in die Dunkelheit. Göttliche Stimmen entführen sie und ihre Komplizen an einen geheimen Ort, an dem sie versuchen will, eine neue, bessere Welt auszurufen. Fernab nationalistischer Vereinnahmung und religiöser Objektivierung verwandelt das Musiktheaterkollektiv Hauen und Stechen die Villa Jamm und die romantische Oper der berühmten Jungfrau in ein Stabquartier der Heldinnen. Gemeinsam mit ihren Geliebten und ihren Idealen rufen die Kämpferinnen von damals und von morgen eine Utopie aus, in der sie alles sein dürfen, solange sie nicht brennen. www.hauen-und-stechen.com

Villa Jamm Artists - Workshops

Villa Jamm Artists - Workshops Montessori meets music

01.07.2022, 14 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Schüler:innen der Musikschule Lahr laden ein ins
offene Atelier im GrooveLab – einfach mitmachen!

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists - Workshops Wie entsteht ein Leporello?

03.07.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

In dem charmanten Format entwickeln
wir eine Bildgeschichte, einen Scherenschnitt,
die rhythmisch über das langgestreckte
Format tanzt.

Der Begriff des „Leporello“ geht auf Mozarts Oper „Don Giovanni“ zurück, in der sein Diener mit Namen „Leporello“ Buch führt über die unzähligen Amouren seines Herrn. Das Buch hat die Form eines in Zickzack gefalteten Papiers. Dieses charmante Format wird während Hopfs Residenz in der Villa aufgegriffen. Mit den Augen und Sinnen wandernd entdeckt die Künstlerin die Botanik des Parks und verzauberte Winkel der Villa Jamm, um diese Eindrücke in sehr unterschiedlicher Weise einzufangen und künstlerisch umzuwandeln. Die Ergebnisse: Ein Spaziergang durch eine imaginäre Landschaft, ein prachtvolles Blütenmeer, ein vielschichtiges Blattwerk exotischer und heimischer Formen und Strukturen, eine Bildgeschichte, angelehnt an eine Entdeckungsreise, in das Verborgene der Villa, ein Scherenschnitt oder eine sich wandelnde Geste, die rhythmisch über das langgestreckte Format tanzt.

Villa Jamm Artists - Workshops Montessori meets music

06.07.2022, 14 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Lehrkräfte der Musikschule Lahr laden ein ins offene Atelier im GrooveLab – einfach mitmachen!

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists - Workshops Montessori meets music

08.07.2022, 14 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Schüler:innen der Musikschule Lahr laden ein ins
offene Atelier im GrooveLab – einfach mitmachen!

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists - Workshops Wie entsteht ein Leporello?

10.07.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

In dem charmanten Format entwickeln
wir eine Bildgeschichte, einen Scherenschnitt,
die rhythmisch über das langgestreckte
Format tanzt.

Der Begriff des „Leporello“ geht auf Mozarts Oper „Don Giovanni“ zurück, in der sein Diener mit Namen „Leporello“ Buch führt über die unzähligen Amouren seines Herrn. Das Buch hat die Form eines in Zickzack gefalteten Papiers. Dieses charmante Format wird während Hopfs Residenz in der Villa aufgegriffen. Mit den Augen und Sinnen wandernd entdeckt die Künstlerin die Botanik des Parks und verzauberte Winkel der Villa Jamm, um diese Eindrücke in sehr unterschiedlicher Weise einzufangen und künstlerisch umzuwandeln. Die Ergebnisse: Ein Spaziergang durch eine imaginäre Landschaft, ein prachtvolles Blütenmeer, ein vielschichtiges Blattwerk exotischer und heimischer Formen und Strukturen, eine Bildgeschichte, angelehnt an eine Entdeckungsreise, in das Verborgene der Villa, ein Scherenschnitt oder eine sich wandelnde Geste, die rhythmisch über das langgestreckte Format tanzt.

Villa Jamm Artists - Workshops Montessori meets music

13.07.2022, 14 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Lehrkräfte der Musikschule Lahr laden ein ins offene Atelier im GrooveLab – einfach mitmachen!

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists - Workshops Montessori meets music

15.07.2022, 14 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Schüler:innen der Musikschule Lahr laden ein ins
offene Atelier im GrooveLab – einfach mitmachen!

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists - Workshops Das Leporello oder auch Faltbuch

17.07.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Die unterschiedlichen Arbeitsschritte für ein Leporello schaffen fantasievolle Impulse für weitere Ideen.

Bis zu ihrem Abitur lebte Marianne Hopf in Freiburg, danach studierte sie Malerei an der damals Freien Kunstakademie Nürtingen. Nach ihrem Studium 1987 war ihr Lebensmittelpunkt Berlin, wo sie sich rasch mit zahlreichen Ausstellungen, einem Kunst-am Bau-Auftrag und Ankäufen für öffentliche Sammlungen etablierte. Ein Stipendium führte sie nach Italien, ein weiteres für zwei Jahre nach New York, wo sie in einer Galerie vertreten war und sich ausführlich mit zeitgenössischer amerikanischer, als auch internationaler Kunst und Künstler:innen auseinandersetzen konnte. 2002 zog Marianne Hopf in den Süden Deutschlands und pendelt seither zwischen Berlin und Lahr. Die Künstlerin wird im In- und Ausland ausgestellt, ist in zahlreichen Sammlungen und Institutionen vertreten und hat in Lahr einige Kunst-am Bau-Projekte erarbeitet wie z. B. das große Glasgemälde im Rathaus 1. Seit einigen Jahren verbringt sie als Artist in Residence monatsweise Arbeitsaufenthalte im Norden von Island. Der Begriff des „Leporello“ geht auf Mozarts Oper „Don Giovanni“ zurück, in der sein Diener mit Namen „Leporello“ Buch führt über die unzähligen Amouren seines Herrn. Das Buch hat die Form eines in Zickzack gefalteten Papiers. Dieses charmante Format wird während Hopfs Residenz in der Villa aufgegriffen. Mit den Augen und Sinnen wandernd entdeckt die Künstlerin die Botanik des Parks und verzauberte Winkel der Villa Jamm, um diese Eindrücke in sehr unterschiedlicher Weise einzufangen und künstlerisch umzuwandeln. Die Ergebnisse: Ein Spaziergang durch eine imaginäre Landschaft, ein prachtvolles Blütenmeer, ein vielschichtiges Blattwerk exotischer und heimischer Formen und Strukturen, eine Bildgeschichte, angelehnt an eine Entdeckungsreise, in das Verborgene der Villa, ein Scherenschnitt oder eine sich wandelnde Geste, die rhythmisch über das langgestreckte Format tanzt.

Villa Jamm Artists - Workshops Montessori meets music

20.07.2022, 14 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Lehrkräfte der Musikschule Lahr laden ein ins offene Atelier im GrooveLab – einfach mitmachen!

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists - Workshops Montessori meets music

22.07.2022, 14 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Schüler:innen der Musikschule Lahr laden ein ins
offene Atelier im GrooveLab – einfach mitmachen!

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists - Workshops Schreibwerkstatt - Die Dinge, die "W:ORTE" & ich meine "D:ICH"

23.07.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Diese Werkstatt sucht Daseins-Gegebenheiten auf und setzt sich zum Ziel, aus den jeweiligen „W:orten“ (Kon)Texte werden zu lassen.

Das Vermögen, zu sagen, was ich erlebe, fühle und denke, hängt unmittelbar mit dem Wortschatz zusammen, der mir zur Verfügung steht. Das klingt einfach, ist jedoch eine filigrane Herausforderung. Oft wird das „Defizitäre“ im Umgang mit der Sprache betont. Diese Erzähl- und Schreibwerkstatt stellt sich positiv den Gegebenheiten: Jede scheinbar noch so „defizitäre“ Sprache birgt Schönheit. „Die Dinge, die W:orte & Ich meine D:ich“ erkundet die Bezüge zwischen (nicht alltäglichen) Alltagsgegenständen, ihren W:orten und der Sprache, die beim Erzählen entdeckt werden: Mein eigenes Leben im Gespräch mit anderen Wirklichkeiten. Unsere Lebenswelten sind kontinuierliche Entdeckungen ins Diverse. Wie bin ich in diesen Wirklichkeiten und deren Verhältnissen Alltag oder auch nicht? Wer ist auf welche Art und Weise wann und wopräsent? Gibt es nur einen oder mehrere, gar parallele Alltage (in mir)? Diese Werkstatt sucht Daseins-Gegebenheiten auf und setzt sich zum Ziel, aus den jeweiligen „W:orten“ (Kon)Texte werden zu lassen. Vielleicht sind es ja ausschließlich Fragmente, die unsere Lebenswelten bestimmen. Davor, dahinter, dazwischen und mittendrin ein „Ich“. Wer immer das auch sei. Ich im Dialog eines möglichen „Wir“. Ein Kaleidoskop an Perspektiven. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Werkstatt auch der Frage nach „dem“ Ich im sozialen Gefüge. Wie viel Biographie birgt ein „gem:einsames“ Ich? Wer schreibt mit, wenn ich schreibe? Es bereitet große Freude, die eigene Sprache zu entdecken.

Villa Jamm Artists - Workshops Alphornblasen für Anfänger

23.07.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Wir erforschen das Naturinstrument. Jeder darf mal ausprobieren und die Kraft
und Ursprünglichkeit des Instrumentenklangs erfahren.

Eine weitere interessante Musikrichtung innerhalb der Gruppe ist das Weisenblasen, eine Art gesungener Jodler, als Flügelhorn-Duo oder Quartett interpretiert. Diese Spielart ist im gesamten Alpenraum stark verbreitet und fordert von den Bläsern sehr viel Dynamik und Interpretation. Vertreten sind die Büchelbläser, die Alphornissen aus Dornhahn, Alphornbläser aus Rheinfelden, Bläser vom Kaiserstuhl, die Schwarzwälder Weisebläser, sowie Alphornbläser aus dem Raum Bodensee und der Schweiz.

Villa Jamm Artists - Workshops Das Leporello oder auch Faltbuch

24.07.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Die unterschiedlichen Arbeitsschritte für ein Leporello schaffen fantasievolle Impulse für weitere Ideen.

Bis zu ihrem Abitur lebte Marianne Hopf in Freiburg, danach studierte sie Malerei an der damals Freien Kunstakademie Nürtingen. Nach ihrem Studium 1987 war ihr Lebensmittelpunkt Berlin, wo sie sich rasch mit zahlreichen Ausstellungen, einem Kunst-am Bau-Auftrag und Ankäufen für öffentliche Sammlungen etablierte. Ein Stipendium führte sie nach Italien, ein weiteres für zwei Jahre nach New York, wo sie in einer Galerie vertreten war und sich ausführlich mit zeitgenössischer amerikanischer, als auch internationaler Kunst und Künstler:innen auseinandersetzen konnte. 2002 zog Marianne Hopf in den Süden Deutschlands und pendelt seither zwischen Berlin und Lahr. Die Künstlerin wird im In- und Ausland ausgestellt, ist in zahlreichen Sammlungen und Institutionen vertreten und hat in Lahr einige Kunst-am Bau-Projekte erarbeitet wie z. B. das große Glasgemälde im Rathaus 1. Seit einigen Jahren verbringt sie als Artist in Residence monatsweise Arbeitsaufenthalte im Norden von Island. Der Begriff des „Leporello“ geht auf Mozarts Oper „Don Giovanni“ zurück, in der sein Diener mit Namen „Leporello“ Buch führt über die unzähligen Amouren seines Herrn. Das Buch hat die Form eines in Zickzack gefalteten Papiers. Dieses charmante Format wird während Hopfs Residenz in der Villa aufgegriffen. Mit den Augen und Sinnen wandernd entdeckt die Künstlerin die Botanik des Parks und verzauberte Winkel der Villa Jamm, um diese Eindrücke in sehr unterschiedlicher Weise einzufangen und künstlerisch umzuwandeln. Die Ergebnisse: Ein Spaziergang durch eine imaginäre Landschaft, ein prachtvolles Blütenmeer, ein vielschichtiges Blattwerk exotischer und heimischer Formen und Strukturen, eine Bildgeschichte, angelehnt an eine Entdeckungsreise, in das Verborgene der Villa, ein Scherenschnitt oder eine sich wandelnde Geste, die rhythmisch über das langgestreckte Format tanzt.

Villa Jamm Artists - Workshops Montessori meets music

27.07.2022, 14 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Lehrkräfte der Musikschule Lahr laden ein ins offene Atelier im GrooveLab – einfach mitmachen!

Loop-Stationen, I-Pads, Tonstudio und Montessori-Material, das sind die Werkzeuge, mit denen die Städtische Musikschule Lahr ihren Schüler:innen eine breit angelegte Ausbildung im Popularbereich anbietet. Das Unterrichtskonzept „GrooveLab“ wurde in Lahr selbst entwickelt. Anders als im Einzelunterricht im Klassikbereich haben die Schüler:innen hier in einer Art „Labor“ die Möglichkeit, sich selbstständig oder mit Anderen an verschiedenen Instrumenten und Aufgabenstellungen auszuprobieren. Die Lehrkräfte geben Impulse zum Üben, die Schüler:innen lernen aber auch viel voneinander. Nutzen Sie die Chance, wenn das GrooveLAB in die Villa Jamm umzieht! Neben den Hauptfächern Gitarre oder Bass werden auch erste Schritte auf dem Schlagzeug und am Keyboard vermittelt. Außerdem werden die Schüler:innen ermutigt, sich beim gemeinsamen Musizieren auch gesanglich einzubringen. Das vorhandene Material und die Umgebung laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Musikmachen ein.

Villa Jamm Artists - Workshops Zeichnen mit Tusche

27.07.2022, 15:45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Bildnerisches Gestalten mit Tusche auf Papier.

Zunächst mit der spitzen Zeichenfeder Linien setzen, den Raum, den Zwischenraum, den Atemraum bestimmen. In diese Linienräume Verdichtungen und Schraffurfelder. Heinz Treiber wurde 1942 in Höfen/Enz geboren. Von 1961 bis 1964 studierte er an der Kunst- und Werkschule Pforzheim. Anschließend studierte er von 1964 bis 1969 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Seitdem sind seine Werke in mehreren Einzelausstellungen und in öffentlichen und privaten Sammlungen zu finden. Er ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund und im Künstlerbund Baden-Württemberg. Von 1995 bis 2010 war er als Lehrer an der Freien Hochschule für Bildende Kunst und Grafikdesign in Freiburg tätig.

Villa Jamm Artists - Workshops Die Kunst des Sprechens

31.07.2022, 10 - 18 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Körper-Atem-Sprache – Wir machen Sprechen zum Genuss; Training, Tips, Praxis zu einem guten Gebrauch der eigenen Sprechstimme.

Hanna Feist gab 25 Jahre Sprecherziehung für Referendare und viele Jahre Stimmtraining (Sprechen und Singen). Sie studierte Flöte an der Musikhochschule Würzburg bei Prof. Berndsen bis zum Meisterklassendiplom. Dieses Studium ergänzte sie durch private Lektionen bei Prof. A. Jaunet in Zürich. Sie konzertiert als freiberufliche Künstlerin in den Bereichen Kammermusik und Oratorium. Als Pädagogin aus Leidenschaft lehrte sie Flöte und Sprecherziehung am Musischen Gymnasium in Erlangen, Flöte an der Universität Bamberg und unterrichtet an der Musikhochschule Würzburg. Sie wirkt zudem als Kursdozentin für Flöte, die „Kunst des Übens“ und „Die Lust am Auftritt“ beim amj (Arbeitskreis für Musik in der Jugend) und lehrt die „Lust am Sprechen“ bei Kursen des Dt. Jugendherbergswerkes.

Villa Jamm Artists - Workshops Fingerfarben und Naturmaterialien

03.08.2022, 15:45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Wir gestalten mit Tannenzapfen, Blättern, Ästen
und fügen alles mit Fingerfarben zu einer Collage
zusammen.

Christine Michaela Beiser wurde 1966 in Lahr geboren. Sie lebt in Friesenheim und arbeitet in Offenburg. Ihre Künstlerische Ausbildung begann 1993 bei Lothar Zierer und wurde 20 Jahre mit großer Freude fortgesetzt. Themen, wie Stillleben, Portrait, Landschaft oder Aktzeichnen wurden in realistischem Malstil in Aquarell-, Kohle- und Bleistifttechnik umgesetzt. 2016 begann sie ein berufsbegleitendes Abendstudium an der Akademie für Bildende Kunst Lahr, das sie voraussichtlich im Sommer 2023 abschließt. Sie hat an Gruppenausstellungen teilgenommen z. B. in der Städtischen Galerie Lahr „Lahrer Freizeitkünstler stellen aus“, Zeller Schaufenster-Galerie „Kunst in der Stadt“ und im Seelbacher „Bahnhöfle“. Im Stadtpark Lahr verbrachte Christine Beiser sehr viel Zeit. Dort wurde ihre Wahrnehmung für die Natur, die Tiere und für Menschen sensibilisiert. In ihren Kunstwerken tauchen immer wieder Eindrücke dieser Beobachtungen auf. Daher werden das Arbeiten in der Villa Jamm und die Begegnung mit den Besucher:innen eine nachhaltige Freude für sie sein.

Villa Jamm Artists - Workshops Fingerfarben und Naturmaterialien

07.08.2022, 14 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Wir gestalten mit Tannenzapfen, Blättern, Ästen
und fügen alles mit Fingerfarben zu einer Collage
zusammen.

Christine Michaela Beiser wurde 1966 in Lahr geboren. Sie lebt in Friesenheim und arbeitet in Offenburg. Ihre Künstlerische Ausbildung begann 1993 bei Lothar Zierer und wurde 20 Jahre mit großer Freude fortgesetzt. Themen, wie Stillleben, Portrait, Landschaft oder Aktzeichnen wurden in realistischem Malstil in Aquarell-, Kohle- und Bleistifttechnik umgesetzt. 2016 begann sie ein berufsbegleitendes Abendstudium an der Akademie für Bildende Kunst Lahr, das sie voraussichtlich im Sommer 2023 abschließt. Sie hat an Gruppenausstellungen teilgenommen z. B. in der Städtischen Galerie Lahr „Lahrer Freizeitkünstler stellen aus“, Zeller Schaufenster-Galerie „Kunst in der Stadt“ und im Seelbacher „Bahnhöfle“. Im Stadtpark Lahr verbrachte Christine Beiser sehr viel Zeit. Dort wurde ihre Wahrnehmung für die Natur, die Tiere und für Menschen sensibilisiert. In ihren Kunstwerken tauchen immer wieder Eindrücke dieser Beobachtungen auf. Daher werden das Arbeiten in der Villa Jamm und die Begegnung mit den Besucher:innen eine nachhaltige Freude für sie sein.

Villa Jamm Artists - Workshops Malen mit Kindern

10.08.2022, 15:45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Kinder stellen sich vor, an welchen Ort sie verreisen und malen die Dinge, die sie in den Koffer packen. Spielerisch entstehen Collagen.

Die Werke von Cornelia Scherzer zeigen eine rätselhafte Bildsprache, die dem naturalistischen Kopieren der Natur widerspricht. Veränderungsprozesse werden transformiert und der Betrachter sieht dabei oft was er schon in sich trägt. Am Anfang ist die Farbe, gefolgt von Formen, Gesichtern, Landschaften, die sich bilden und wieder auflösen. Während das Bild sich wandelt, fließen immer wieder subjektive Stimmungen, Erfahrungen und innere Bilder mit ein. Alles wächst, fließt, vergeht und formt sich neu. Scherzer schaut dabei hinter die Fassade und liest zwischen den Zeilen. Das geplante Projekt in der Villa Jamm wird eine Art dreidimensionale Collage sein. Dabei erstarrt Stoff zu biomorpher Form und verbindet sich mit Malerei. Gearbeitet wird mit Ölfarbe auf Holzrahmen, neben Stoff kommen oft auch andere Materialien wie Fotokopien, Texte und Bilder zum Einsatz. 2006 begann ihre künstlerische Laufbahn mit einem Abendstudium an der Kunstschule Offenburg. Von 2009 bis 2011 absolvierte sie ein Grundstudium an der Akademie für Bildende Kunst in Lahr. 2018 nahm sie die Arbeit in der Fachklasse wieder auf und steht nun kurz vor ihrem Abschluss. Zu sehen waren ihre Werke bisher im Rahmen einer Gruppenausstellung bei der Kulturnacht in Rheinfelden/Schweiz (2014), bei der Ausstellung der Firma Lange & Co. AG in Rheinfelden unter dem Titel „Statement of Passion“ (2015), beim Artbox Project Zürich (August 2021) und bei der Gruppenausstellung „Creative Impact“ in der Grace Denker Gallery in Hamburg (November 2021).

Villa Jamm Artists - Workshops Malen mit Kindern

14.08.2022, 14 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Kinder stellen sich vor, an welchen Ort sie verreisen und malen die Dinge, die sie in den Koffer packen. Spielerisch entstehen Collagen.

Die Werke von Cornelia Scherzer zeigen eine rätselhafte Bildsprache, die dem naturalistischen Kopieren der Natur widerspricht. Veränderungsprozesse werden transformiert und der Betrachter sieht dabei oft was er schon in sich trägt. Am Anfang ist die Farbe, gefolgt von Formen, Gesichtern, Landschaften, die sich bilden und wieder auflösen. Während das Bild sich wandelt, fließen immer wieder subjektive Stimmungen, Erfahrungen und innere Bilder mit ein. Alles wächst, fließt, vergeht und formt sich neu. Scherzer schaut dabei hinter die Fassade und liest zwischen den Zeilen. Das geplante Projekt in der Villa Jamm wird eine Art dreidimensionale Collage sein. Dabei erstarrt Stoff zu biomorpher Form und verbindet sich mit Malerei. Gearbeitet wird mit Ölfarbe auf Holzrahmen, neben Stoff kommen oft auch andere Materialien wie Fotokopien, Texte und Bilder zum Einsatz. 2006 begann ihre künstlerische Laufbahn mit einem Abendstudium an der Kunstschule Offenburg. Von 2009 bis 2011 absolvierte sie ein Grundstudium an der Akademie für Bildende Kunst in Lahr. 2018 nahm sie die Arbeit in der Fachklasse wieder auf und steht nun kurz vor ihrem Abschluss. Zu sehen waren ihre Werke bisher im Rahmen einer Gruppenausstellung bei der Kulturnacht in Rheinfelden/Schweiz (2014), bei der Ausstellung der Firma Lange & Co. AG in Rheinfelden unter dem Titel „Statement of Passion“ (2015), beim Artbox Project Zürich (August 2021) und bei der Gruppenausstellung „Creative Impact“ in der Grace Denker Gallery in Hamburg (November 2021).

Villa Jamm Artists - Workshops Singen und Tanzen im Iran

17.08.2022, 15:45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Kimia Salashouri und Mostafa Shabkhan erzählen von ihren künstlerischen Erfahrungen im Untergrund einer anderen Kultur. In englischer Sprache mit Dolmetscherin

Kimia Salahshouri (Performance/Stimme) wurde 1991 in Ahvaz/Iran geboren. Neben einem abgeschlossenen IT-Studium bildet sie sich seit 2013 als Musikerin, Performerin und Schauspielerin in privaten Schauspielstudios und zeitgenössischen Tanz-Klassen sowie mit privatem Musikunterricht aus. Seit 2017 tritt Kimia Salahshouri als Darstellerin und Musikerin in Performance- und Theaterproduktionen in Teheran auf. Mostafa Shabkhan (Performer), wurde 1983 in Kashan/Iran geboren. Er ist Regisseur, Choreograph und Schauspieler. Seine künstlerische Arbeit begann er 1998 als Schauspieler in seiner Heimatstadt. 2006 zog er nach Teheran, wo er Erfahrungen mit Physical Theatre sammelte. 2014 gründete er das freie Performance-Kollektiv „MaHa“. Mostafa Shabkhan arbeitet mit Profis und Amateuren, Menschen aus sozialen Randgruppen und Kindern. Auf dem renommierten internationalen Fadjr Theaterfestival in Teheran wurden seine Arbeiten mehrmals ausgezeichnet. In Europa arbeitete er mit workspacebrussels, Detheatermaker und les ballets C de la B.

Villa Jamm Artists - Workshops Schreibwerkstatt - Die Dinge, die "W:ORTE" & ich meine "D:ICH"

20.08.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Diese Werkstatt sucht Daseins-Gegebenheiten auf und setzt sich zum Ziel, aus den jeweiligen „W:orten“ (Kon)Texte werden zu lassen.

Das Vermögen, zu sagen, was ich erlebe, fühle und denke, hängt unmittelbar mit dem Wortschatz zusammen, der mir zur Verfügung steht. Das klingt einfach, ist jedoch eine filigrane Herausforderung. Oft wird das „Defizitäre“ im Umgang mit der Sprache betont. Diese Erzähl- und Schreibwerkstatt stellt sich positiv den Gegebenheiten: Jede scheinbar noch so „defizitäre“ Sprache birgt Schönheit. „Die Dinge, die W:orte & Ich meine D:ich“ erkundet die Bezüge zwischen (nicht alltäglichen) Alltagsgegenständen, ihren W:orten und der Sprache, die beim Erzählen entdeckt werden: Mein eigenes Leben im Gespräch mit anderen Wirklichkeiten. Unsere Lebenswelten sind kontinuierliche Entdeckungen ins Diverse. Wie bin ich in diesen Wirklichkeiten und deren Verhältnissen Alltag oder auch nicht? Wer ist auf welche Art und Weise wann und wopräsent? Gibt es nur einen oder mehrere, gar parallele Alltage (in mir)? Diese Werkstatt sucht Daseins-Gegebenheiten auf und setzt sich zum Ziel, aus den jeweiligen „W:orten“ (Kon)Texte werden zu lassen. Vielleicht sind es ja ausschließlich Fragmente, die unsere Lebenswelten bestimmen. Davor, dahinter, dazwischen und mittendrin ein „Ich“. Wer immer das auch sei. Ich im Dialog eines möglichen „Wir“. Ein Kaleidoskop an Perspektiven. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Werkstatt auch der Frage nach „dem“ Ich im sozialen Gefüge. Wie viel Biographie birgt ein „gem:einsames“ Ich? Wer schreibt mit, wenn ich schreibe? Es bereitet große Freude, die eigene Sprache zu entdecken.

Villa Jamm Artists - Workshops Singen und Tanzen im Iran

21.08.2022, 14 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Kimia Salashouri und Mostafa Shabkhan erzählen von ihren künstlerischen Erfahrungen im Untergrund einer anderen Kultur. In englischer Sprache mit Dolmetscherin

Kimia Salahshouri (Performance/Stimme) wurde 1991 in Ahvaz/Iran geboren. Neben einem abgeschlossenen IT-Studium bildet sie sich seit 2013 als Musikerin, Performerin und Schauspielerin in privaten Schauspielstudios und zeitgenössischen Tanz-Klassen sowie mit privatem Musikunterricht aus. Seit 2017 tritt Kimia Salahshouri als Darstellerin und Musikerin in Performance- und Theaterproduktionen in Teheran auf. Mostafa Shabkhan (Performer), wurde 1983 in Kashan/Iran geboren. Er ist Regisseur, Choreograph und Schauspieler. Seine künstlerische Arbeit begann er 1998 als Schauspieler in seiner Heimatstadt. 2006 zog er nach Teheran, wo er Erfahrungen mit Physical Theatre sammelte. 2014 gründete er das freie Performance-Kollektiv „MaHa“. Mostafa Shabkhan arbeitet mit Profis und Amateuren, Menschen aus sozialen Randgruppen und Kindern. Auf dem renommierten internationalen Fadjr Theaterfestival in Teheran wurden seine Arbeiten mehrmals ausgezeichnet. In Europa arbeitete er mit workspacebrussels, Detheatermaker und les ballets C de la B.

Villa Jamm Artists - Workshops Iranische Lieder und Tänze

28.08.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Wie klingen iranische Liebeslieder? Wie
sieht eine iranische Performance aus?
Für klein bis groß und jung bis alt, in englischer Sprache mit Dolmetscherin

Kimia Salahshouri (Performance/Stimme) wurde 1991 in Ahvaz/Iran geboren. Neben einem abgeschlossenen IT-Studium bildet sie sich seit 2013 als Musikerin, Performerin und Schauspielerin in privaten Schauspielstudios und zeitgenössischen Tanz-Klassen sowie mit privatem Musikunterricht aus. Seit 2017 tritt Kimia Salahshouri als Darstellerin und Musikerin in Performance- und Theaterproduktionen in Teheran auf. Mostafa Shabkhan (Performer), wurde 1983 in Kashan/Iran geboren. Er ist Regisseur, Choreograph und Schauspieler. Seine künstlerische Arbeit begann er 1998 als Schauspieler in seiner Heimatstadt. 2006 zog er nach Teheran, wo er Erfahrungen mit Physical Theatre sammelte. 2014 gründete er das freie Performance-Kollektiv „MaHa“. Mostafa Shabkhan arbeitet mit Profis und Amateuren, Menschen aus sozialen Randgruppen und Kindern. Auf dem renommierten internationalen Fadjr Theaterfestival in Teheran wurden seine Arbeiten mehrmals ausgezeichnet. In Europa arbeitete er mit workspacebrussels, Detheatermaker und les ballets C de la B.

Villa Jamm Artists - Workshops Kreatives Malen - Lösen von Blockaden

04.09.2022, 14 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Im Workshop wird der Umgang mit kreativen Blockaden behandelt sowie Techniken, um diese zu lösen.

Diverse Alltagsfragen, die in unserer Gesellschaft immer wieder aufkommen, werden in den Raum geworfen und illustriert. Mit viel Ironie, Sarkasmus und einprägsamen Verbildlichungen sollen Modelle geschaffen werden, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Wer sich für schrille Farben und Streetart begeistert, kommt in der Ortenau an Jan Gines Alvarez (der gerne auch mitten in der Fußgängerzone zu Pinsel und Leinwand greift) nicht vorbei. Ausdrucksstark und kraftvoll versetzt der freiberufliche Bildende Künstler und Illustrator Portraits einen leuchtenden Anstrich und schafft so ein inspirierendes Zusammenspiel aus Farben und Formen. Der Halbspanier wurde 1987 in Lahr geboren und studiert aktuell Kunst und Literaturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Villa Jamm Artists - Workshops Kreatives Malen - Lösen von Blockaden

07.09.2022, 15:45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Im Workshop wird der Umgang mit kreativen Blockaden behandelt sowie Techniken, um diese zu lösen.

Diverse Alltagsfragen, die in unserer Gesellschaft immer wieder aufkommen, werden in den Raum geworfen und illustriert. Mit viel Ironie, Sarkasmus und einprägsamen Verbildlichungen sollen Modelle geschaffen werden, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Wer sich für schrille Farben und Streetart begeistert, kommt in der Ortenau an Jan Gines Alvarez (der gerne auch mitten in der Fußgängerzone zu Pinsel und Leinwand greift) nicht vorbei. Ausdrucksstark und kraftvoll versetzt der freiberufliche Bildende Künstler und Illustrator Portraits einen leuchtenden Anstrich und schafft so ein inspirierendes Zusammenspiel aus Farben und Formen. Der Halbspanier wurde 1987 in Lahr geboren und studiert aktuell Kunst und Literaturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Villa Jamm Artists - Workshops Malen kann jede(r)

11.09.2022, 14.00 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Der Kurs richtet sich auch an Menschen, die ein leeres Blatt Papier vor eine Herausforderung
stellt.

Diverse Alltagsfragen, die in unserer Gesellschaft immer wieder aufkommen, werden in den Raum geworfen und illustriert. Mit viel Ironie, Sarkasmus und einprägsamen Verbildlichungen sollen Modelle geschaffen werden, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Wer sich für schrille Farben und Streetart begeistert, kommt in der Ortenau an Jan Gines Alvarez (der gerne auch mitten in der Fußgängerzone zu Pinsel und Leinwand greift) nicht vorbei. Ausdrucksstark und kraftvoll versetzt der freiberufliche Bildende Künstler und Illustrator Portraits einen leuchtenden Anstrich und schafft so ein inspirierendes Zusammenspiel aus Farben und Formen. Der Halbspanier wurde 1987 in Lahr geboren und studiert aktuell Kunst und Literaturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Villa Jamm Artists - Workshops Malen kann jede(r)

14.09.2022, 15.45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Der Kurs richtet sich auch an Menschen, die ein leeres Blatt Papier vor eine Herausforderung
stellt.

Diverse Alltagsfragen, die in unserer Gesellschaft immer wieder aufkommen, werden in den Raum geworfen und illustriert. Mit viel Ironie, Sarkasmus und einprägsamen Verbildlichungen sollen Modelle geschaffen werden, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Wer sich für schrille Farben und Streetart begeistert, kommt in der Ortenau an Jan Gines Alvarez (der gerne auch mitten in der Fußgängerzone zu Pinsel und Leinwand greift) nicht vorbei. Ausdrucksstark und kraftvoll versetzt der freiberufliche Bildende Künstler und Illustrator Portraits einen leuchtenden Anstrich und schafft so ein inspirierendes Zusammenspiel aus Farben und Formen. Der Halbspanier wurde 1987 in Lahr geboren und studiert aktuell Kunst und Literaturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Villa Jamm Artists - Workshops Schreibwerkstatt - Die Dinge, die "W:ORTE" & ich meine "D:ICH"

17.09.2022, 14 Uhr

Villa Jamm im Stadtpark
Am Stadtpark 2
77933 Lahr
07821/950210
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Diese Werkstatt sucht Daseins-Gegebenheiten auf und setzt sich zum Ziel, aus den jeweiligen „W:orten“ (Kon)Texte werden zu lassen.

Das Vermögen, zu sagen, was ich erlebe, fühle und denke, hängt unmittelbar mit dem Wortschatz zusammen, der mir zur Verfügung steht. Das klingt einfach, ist jedoch eine filigrane Herausforderung. Oft wird das „Defizitäre“ im Umgang mit der Sprache betont. Diese Erzähl- und Schreibwerkstatt stellt sich positiv den Gegebenheiten: Jede scheinbar noch so „defizitäre“ Sprache birgt Schönheit. „Die Dinge, die W:orte & Ich meine D:ich“ erkundet die Bezüge zwischen (nicht alltäglichen) Alltagsgegenständen, ihren W:orten und der Sprache, die beim Erzählen entdeckt werden: Mein eigenes Leben im Gespräch mit anderen Wirklichkeiten. Unsere Lebenswelten sind kontinuierliche Entdeckungen ins Diverse. Wie bin ich in diesen Wirklichkeiten und deren Verhältnissen Alltag oder auch nicht? Wer ist auf welche Art und Weise wann und wopräsent? Gibt es nur einen oder mehrere, gar parallele Alltage (in mir)? Diese Werkstatt sucht Daseins-Gegebenheiten auf und setzt sich zum Ziel, aus den jeweiligen „W:orten“ (Kon)Texte werden zu lassen. Vielleicht sind es ja ausschließlich Fragmente, die unsere Lebenswelten bestimmen. Davor, dahinter, dazwischen und mittendrin ein „Ich“. Wer immer das auch sei. Ich im Dialog eines möglichen „Wir“. Ein Kaleidoskop an Perspektiven. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Werkstatt auch der Frage nach „dem“ Ich im sozialen Gefüge. Wie viel Biographie birgt ein „gem:einsames“ Ich? Wer schreibt mit, wenn ich schreibe? Es bereitet große Freude, die eigene Sprache zu entdecken.

Villa Jamm Artists - Workshops Malen kann jede(r)

18.09.2022, 14.00 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Der Kurs richtet sich auch an Menschen, die ein leeres Blatt Papier vor eine Herausforderung
stellt.

Diverse Alltagsfragen, die in unserer Gesellschaft immer wieder aufkommen, werden in den Raum geworfen und illustriert. Mit viel Ironie, Sarkasmus und einprägsamen Verbildlichungen sollen Modelle geschaffen werden, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Wer sich für schrille Farben und Streetart begeistert, kommt in der Ortenau an Jan Gines Alvarez (der gerne auch mitten in der Fußgängerzone zu Pinsel und Leinwand greift) nicht vorbei. Ausdrucksstark und kraftvoll versetzt der freiberufliche Bildende Künstler und Illustrator Portraits einen leuchtenden Anstrich und schafft so ein inspirierendes Zusammenspiel aus Farben und Formen. Der Halbspanier wurde 1987 in Lahr geboren und studiert aktuell Kunst und Literaturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Villa Jamm Artists - Workshops Malen kann jede(r)

21.09.2022, 15.45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Der Kurs richtet sich auch an Menschen, die ein leeres Blatt Papier vor eine Herausforderung
stellt.

Diverse Alltagsfragen, die in unserer Gesellschaft immer wieder aufkommen, werden in den Raum geworfen und illustriert. Mit viel Ironie, Sarkasmus und einprägsamen Verbildlichungen sollen Modelle geschaffen werden, die zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Wer sich für schrille Farben und Streetart begeistert, kommt in der Ortenau an Jan Gines Alvarez (der gerne auch mitten in der Fußgängerzone zu Pinsel und Leinwand greift) nicht vorbei. Ausdrucksstark und kraftvoll versetzt der freiberufliche Bildende Künstler und Illustrator Portraits einen leuchtenden Anstrich und schafft so ein inspirierendes Zusammenspiel aus Farben und Formen. Der Halbspanier wurde 1987 in Lahr geboren und studiert aktuell Kunst und Literaturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Villa Jamm Artists - Workshops Tschaikowskioper erfahren

02.10.2022, 14.00 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Russische Klänge werden spielerisch, tänzerisch und szenisch erfahrbar gemacht.

In einem musikalischen Parcours wandern die Zuschauer:innen durch die Gänge der Villa Jamm auf den Spuren der Mystikerin und Populistin Jeanne Dark. Aus unserer widersprüchlichen Welt, in der sie idealisiert und angezündet wird – ob im Rampenlicht oder auf dem Scheiterhaufen – flieht Jeanne in die Dunkelheit. Göttliche Stimmen entführen sie und ihre Komplizen an einen geheimen Ort, an dem sie versuchen will, eine neue, bessere Welt auszurufen. Fernab nationalistischer Vereinnahmung und religiöser Objektivierung verwandelt das Musiktheaterkollektiv Hauen und Stechen die Villa Jamm und die romantische Oper der berühmten Jungfrau in ein Stabquartier der Heldinnen. Gemeinsam mit ihren Geliebten und ihren Idealen rufen die Kämpferinnen von damals und von morgen eine Utopie aus, in der sie alles sein dürfen, solange sie nicht brennen. www.hauen-und-stechen.com

Villa Jamm Artists - Workshops Schwarz - Weiss Plus

02.10.2022, 14.00 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Wir gestalten unser eigenes „Holztafelbild“ in
Acryl: Schwarz-Weiß plus eine Lieblingsfarbe.

„So far, yet so close“, zu diesem Thema zeigt Beate Axmann eine ca.12-teilige Serie von Holztafelbildern, Zeichnungen und Schriftrollen. Gewidmet sind die Arbeiten einer rätselhaften, im Nachhinein sehr bewegenden Begegnung mit einer Frau, welche die Künstlerin 2018 in Shanghai/China machte. Auch der 2021 entstandene Kurzfilm „So far, yet so close. Encounter in Shanghai“ ist diesem Thema gewidmet und soll in der Villa Jamm gezeigt werden. Als Projekt und Weiterentwicklung des Themas „So far, yet so close“ ist vor Ort eine Live-Performance mit Musik und Malerei geplant. Darüber hinaus lässt sich die Künstlerin vor Ort von der Atmosphäre der Villa Jamm inspirieren und wird an Installationen, Texten und Tuschezeichnungen arbeiten. Beate Axmann wurde 1962 in Mühlenbach im Schwarzwald geboren. Nach ihrem Pädagogikstudium von 1979 bis 1981 reiste sie neun Monate lang durch Südamerika. Während dieser Zeit wurde das Zeichnen und Malen zu einem wichtigen Teil dieser Reise. Beate Axmann lebt seit 1989 mit ihrem Mann und ihren Kindern in Haslach im Kinzigtal. Nach einem tragischen persönlichen Schicksalsschlag traf Beate Axmann 2003 die Entscheidung, als freischaffende Künstlerin zu arbeiten. Seit dieser Zeit arbeitet sie in ihrem eigenen Atelier in Haslach im Kinzigtal. Die Malerei wurde zu einer Lebensnotwendigkeit für sie und zeigt ihre Befreiung. Auf der Suche nach Begegnungen und Inspirationen für ihre Kunst reist Beate Axmann immer wieder ins Ausland, wo sie fremden Kulturen begegnet und sich international austauschen kann. Dort nimmt sie an verschiedenen nationalen und internationalen Gruppen- und Einzelausstellungen teil. 2021 wurde ihr im „Atelier an der Donau“ der 1. Preis Malerei verliehen. www.beate-axmann.de

Villa Jamm Artists - Workshops Tschaikowskioper erfahren

05.10.2022, 15.45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Russische Klänge werden spielerisch, tänzerisch und szenisch erfahrbar gemacht.

In einem musikalischen Parcours wandern die Zuschauer:innen durch die Gänge der Villa Jamm auf den Spuren der Mystikerin und Populistin Jeanne Dark. Aus unserer widersprüchlichen Welt, in der sie idealisiert und angezündet wird – ob im Rampenlicht oder auf dem Scheiterhaufen – flieht Jeanne in die Dunkelheit. Göttliche Stimmen entführen sie und ihre Komplizen an einen geheimen Ort, an dem sie versuchen will, eine neue, bessere Welt auszurufen. Fernab nationalistischer Vereinnahmung und religiöser Objektivierung verwandelt das Musiktheaterkollektiv Hauen und Stechen die Villa Jamm und die romantische Oper der berühmten Jungfrau in ein Stabquartier der Heldinnen. Gemeinsam mit ihren Geliebten und ihren Idealen rufen die Kämpferinnen von damals und von morgen eine Utopie aus, in der sie alles sein dürfen, solange sie nicht brennen. www.hauen-und-stechen.com

Villa Jamm Artists - Workshops Schwarz - Weiss Plus

05.10.2022, 15.45 Uhr

Kulturwagon, Rathausplatz + Villa Jamm
Veranstalter: Kulturamt Lahr

Wir gestalten unser eigenes „Holztafelbild“ in
Acryl: Schwarz-Weiß plus eine Lieblingsfarbe.

„So far, yet so close“, zu diesem Thema zeigt Beate Axmann eine ca.12-teilige Serie von Holztafelbildern, Zeichnungen und Schriftrollen. Gewidmet sind die Arbeiten einer rätselhaften, im Nachhinein sehr bewegenden Begegnung mit einer Frau, welche die Künstlerin 2018 in Shanghai/China machte. Auch der 2021 entstandene Kurzfilm „So far, yet so close. Encounter in Shanghai“ ist diesem Thema gewidmet und soll in der Villa Jamm gezeigt werden. Als Projekt und Weiterentwicklung des Themas „So far, yet so close“ ist vor Ort eine Live-Performance mit Musik und Malerei geplant. Darüber hinaus lässt sich die Künstlerin vor Ort von der Atmosphäre der Villa Jamm inspirieren und wird an Installationen, Texten und Tuschezeichnungen arbeiten. Beate Axmann wurde 1962 in Mühlenbach im Schwarzwald geboren. Nach ihrem Pädagogikstudium von 1979 bis 1981 reiste sie neun Monate lang durch Südamerika. Während dieser Zeit wurde das Zeichnen und Malen zu einem wichtigen Teil dieser Reise. Beate Axmann lebt seit 1989 mit ihrem Mann und ihren Kindern in Haslach im Kinzigtal. Nach einem tragischen persönlichen Schicksalsschlag traf Beate Axmann 2003 die Entscheidung, als freischaffende Künstlerin zu arbeiten. Seit dieser Zeit arbeitet sie in ihrem eigenen Atelier in Haslach im Kinzigtal. Die Malerei wurde zu einer Lebensnotwendigkeit für sie und zeigt ihre Befreiung. Auf der Suche nach Begegnungen und Inspirationen für ihre Kunst reist Beate Axmann immer wieder ins Ausland, wo sie fremden Kulturen begegnet und sich international austauschen kann. Dort nimmt sie an verschiedenen nationalen und internationalen Gruppen- und Einzelausstellungen teil. 2021 wurde ihr im „Atelier an der Donau“ der 1. Preis Malerei verliehen. www.beate-axmann.de