© Stadt Lahr

Kunst in Sicht Städtische Kunstsammlung Lahr

"Die Skulpturensammlung - Vol. 1"

Ausstellungsdauer: Sonntag, 10. Februar 2019 bis Sonntag, 28. April 2019

Seit Jahrzehnten sammelt das Kulturamt der Stadt Lahr Kunst. Insgesamt rund 1500 Werke befinden sich mittlerweile im Sammlungsbestand. Er beinhaltet Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur in sehr verschiedenen Stilen, Genres und Zeitepochen.

Im Zuge der Ausstellungs- und Sammlungstätigkeit des Lahrer Kulturamts hat sich etwa seit dem Jahr 2000 der Sammlungsschwerpunkt Skulptur herausgebildet. Dies liegt unter anderem an der im Jahr 2000 vom Kulturamt begonnenen Reihe „Kunst in die Stadt!“, in der Skulpturenausstellungen im öffentlichen Raum und in der Städtischen Galerie gezeigt und immer abhängig vom kleinen Ankaufs-Etat Skulpturen und Objekte für die städtische Sammlung erworben werden. Dabei sind Werke von regional und überregional tätigen, teils auch international bekannten sowie  herausragenden, aber auch noch weniger bekannten jüngeren Bildhauern. Auf diese Weise ist in den vergangenen rund zwanzig Jahren vor allem eine beachtliche Skulpturensammlung entstanden.

Eine dauerhaft öffentlich präsentierte städtische Skulpturensammlung Lahr würde viele Kunstliebhaber, aber auch Neugierige und Interessierte nach Lahr locken. Die stetig wachsende Kollektion, bestehend aus Werken u. a. von Werner Pokorny, Klaus Prior, Terence Carr, Klaus Hack, Tatjana Busch, Reiner Seliger, Angelika Summa, Stefan Rohrer und Menno Fahl, um nur einige der Künstler zu nennen, wartet nun auf einen würdigen, passenden Raum, auf eine adäquate dauerhafte Location. Anvisiert für diese Funktion als Lahrer Skulpturenmuseum ist die Villa Jamm im Stadtpark, die sich mit ihren vielen Fenstern und folglich auch viel Tageslicht hervorragend für die  Präsentation von Skulpturen eignet.

Eine solche dauerhafte, adäquate Präsentation der städtischen Skulpturensammlung in einem Skulpturenmuseum in Lahr würde auch die bestehende Lücke auf der Landkarte der Skulpturenmuseen im deutschen Südwesten zwischen Heilbronn und Basel schließen. So könnte zudem ein attraktives Alleinstellungsmerkmal für Lahr geschaffen werden - ein Anziehungspunkt für Lahr, für die Region und für Interessierte weit darüber hinaus.

Die Ausstellung eines nur kleinen Teils der vorhandenen Lahrer Skulpturensammlung wird nun in einem ersten Teil in der Städtischen Galerie zu sehen sein. Um das  gesamte Potenzial zu zeigen und für den genannten Plan eines Lahrer Skulpturenmuseums die Trommel zu rühren, wird das Kulturamt in den kommenden Jahren kontinuierlich nach und nach weitere Teile der Skulpturensammlung öffentlich präsentieren.

Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Städtischen Galerie.