Wettersymbol und Temperatur StadtplanLink zu: Stadtplan
© HP Kammerer

Kunst in Sicht Angela M. Flaig

Kunstwerk aus Pflanzensamen von Angela M. Flaig
Kiefer, 2013
Quelle: HP Kammerer
Grenzenlos fliegen - Objekte aus Pflanzensamen
Ausstellung von Sonntag, 28. März bis Sonntag, 25. April 2021

Natur ist das Material der Künstlerin. Aus Flugsamen schafft sie fragile Objekte und serielle Materialbilder. Sie unterbricht den Zyklus der Natur, indem sie aus der Natur Kunst macht. Ihre Objekte sind von poetischer Schönheit und meditativer Kraft.

Dr. Tobias Wall schreibt anlässlich einer Ausstellung anlässlich des 70. Geburtstags der Künstlerin: Angela M. Flaig nimmt in der Kunstszene eine markante Einzelposition ein. Im Spannungsfeld von Arte Povera und Minimal Art  hat sie eine eigenständige, unverwechselbare Formensprache entwickelt. In einem meditativen Schaffensprozess gestaltet sie aus Pflanzensamen konstruktive Gebilde von irritierender Stofflichkeit: Assemblagen und stereometrische Artefakte, in denen das natürliche Material und die einfache, klare Form eine irritierende Symbiose eingehen. In ihren Materialbildern, Objekten und Installationen treffen auf einzigartige Weise die Kraft des Konzepts und die Kraft der Natur aufeinander.

Und Jürgen Knubben schreibt über die Arbeit der Künstlerin: „ Angela M. Flaig stellt sich einer besonderen Verantwortung. Der Mensch hat die Natur als ökologisches Gefüge zu betrachten, das auf Eingriffe mit massiven Reaktionen antwortet. Das Interesse der Künstlerin gilt deshalb den Naturprozessen und den ihnen zugrunde liegenden Gesetzmäßigkeiten. Sie beobachtet sensibel die Abläufe in der Natur, greift ein, aber nicht um zu zerstören. Vielmehr bringt sie die Geheimnisse des Naturhaften in unser Bewusstsein. Und das ist allemal notwendig, berücksichtigt man, dass wir unser ökologisches Fundament zunehmend dem ökonomischen Profit preisgeben.“

Angela M. Flaig lebt und arbeitet in Rottweil-Hausen. Seit 1977 waren ihre Werke in Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen. Zahlreiche Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.